1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Schon wieder Streit um Himmelsscheibe von Nebra

Zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen entscheidet das Magdeburger Landgericht am 2. Mai 2005 über die Verwertungsrechte an der 3600 Jahre alten Himmelsscheibe von Nebra. Das Land Sachsen-Anhalt verklagte den Münchner Piper Verlag, weil dieser den 1999 entdeckten archäologischen Sensationsfund auf dem Cover des Romans "Die Tochter der Himmelsscheibe" von Wolfgang Hohlbein abgebildet hatte, ohne Lizenzgebühren zu zahlen. Piper argumentiert, die Scheibe sei kulturelles Allgemeingut, für das kein Urheberrechtschutz gelten dürfe. In einem ähnlichen Verfahren gegen den Münchner Heyne Verlag hatte das Gericht am 19. April 2005 zu Gunsten des Landes entschieden. Demnach darf das Cover des Fantasy-Romans "Der Herrscher der Zeit" von Marc Hillefeld vorerst keine Abbildung der Himmelsscheibe mehr zieren.
  • Datum 02.05.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6agp
  • Datum 02.05.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6agp