1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Schon dreizehn Polen im Irak getötet

– Zwei Soldaten starben bei einem Autounfall

Warschau, 19.8.2004, IAR- Nachrichtenagentur des Polnischen Hörfunks, poln.

Nach dem Beschuss eines Konvois in der Nähe der Stadt Al Hilla im Irak sind infolge eines Autounfalls zwei polnische Soldaten ums Leben gekommen und fünf weitere verletzt worden. (...)

Die Täter des Überfalls auf den polnischen Konvoi wurden bisher nicht gefasst, ebenso wie die Täter, die das Militärlager Babylon am 18. August 2004 mit Granatwerfern beschossen haben.

Nach diesem Unfall beträgt die Zahl der polnischen Todesopfer dreizehn Personen, darunter zwei Journalisten.

(sta)

  • Datum 20.08.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5Srn
  • Datum 20.08.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5Srn