1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Schokohasen, Zuckereier und Marzipanküken

Zum Osterfest greifen die Deutschen für Leckereien aus Schokolade wieder tief in die Tasche. Auch in diesem erwartet der Süswarenhandel einen Umsatz von etwa 350 Millionen Euro.

default

"Osterhase" und riesiges Schokoladenei auf der Internationalen Süsswarenmesse in Köln

Grüne, Gelbe, Rote, Blaue....

Gesundheitsexperten warnen allerdings vor zuviel süßen Schleckereien. Kalorien hin, Cholesterien her: Im vergangenen Jahr wurden nach Angaben des Bundesverbandes der deutschen Süßwarenindustrie insgesamt 21.650 Tonnen ungefüllte Schokoladen-Hohlfiguren produziert, davon etwa 56 Prozent Osterhasen. Bei einem Durchschnittsgewicht von 100 Gramm waren dies rund 121 Millionen Schokohasen, die sich Schlemmermäuler an Bauch und Hüften futterten.

Ist der Hase ein verkappter Weihnachtsmann?

Beim genüßlichen Biss in den Schoko-Mümmelmann stellt sich für zahlreiche Verbraucher allerdings immer wieder eine Frage: Ist mein Hase etwa ein verkappter Weihnachtsmann? "Das ist alles eine Mär. Hohlfiguren werden nicht umgeschmolzen", stellt Thomas Pape vom Infozentrum Schokolade des Bundesverbandes der Süßwarenindustrie klar. Die überzähligen Hasen, die nach Ostern noch in den Supermarkt-Regalen herumdümpeln werden, werden in der Regel preisreduziert angeboten oder etwa an Kindereinrichtungen verschenkt. "All das ist wirtschaftlicher, als überzählige Hohlfiguren umzuschmelzen", sagt Pape. Schließlich müssten die Hasen mühselig ausgepackt werden, bevor der Produktionsprozess nach dem Einschmelzen von neuem beginnt - ein viel zu aufwändiges Verfahren.

Schokohasen haben eine geringe Lebenserwartung

Im allgemeinen ist die Lebenserwartung des Schokohasen jedoch gering. Nach einem Biss in die langen Ohren schreit der entstellte Hase förmlich danach, aufgegessen zu werden. Meist ist nach einem aber nicht Schluss, was vor allem für Gesundheitsexperten ein Dorn im Auge ist. Immerhin liefert ein 100 Gramm schwerer Osterhase rund 536 Kilokalorien, mehr als 31 Gramm Fett und 90 Milligramm Cholesterien.

Ostern unter Palmen

Vor allem für Kinder sind Schokoeier und andere Leckereien in Mengen ein Angriff auf die Gesundheit. Immerhin ist inzwischen jedes fünfte Schulkind in Deutschland übergewichtig. Die Experten raten daher Eltern, ihren Kindern zu Ostern anstelle der Zuckerbomben lieber Bastelsachen, Malstifte oder Karten für einen Kinobesuch ins Nest zu legen. AFP/(fro)