1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Schneehuhn mit Pilzen und Moosbeeren

Das Restaurant "Saaga" in Helsinki serviert Delikatessen aus Lappland. Zum Beispiel geschmortes Schneehuhn mit Pilzen und gezuckerten Moosbeeren.

default

Restaurant Saaga in Helsinki

Behaglich: das lappische Restaurant "Saaga" in Helsinki

Das "Saaga" liegt im Zentrum der Stadt gegenüber der alten Opern und ist komplett im finnisch-lappischen Stil eingerichtet: Das gesamte Ambiete verströmt Behaglichkeit und Wärme - beides nicht unwesentlich im finnischen Winter. Aufgetischt werden nordfinnische Spezialitäten. Und das sind nicht nur Rentiersteaks, Fischgerichte und Bärenbuletten - wie dieses Rezept beweist.

Zutaten (für vier Personen):

4 Schneehühner (ausgenommen)
½ Flasche Rotwein
1 Zwiebel
1 Mohrrübe
1 Stange Sellerie
1 Pastinake
Schwarzer Pfeffer
einige Zweige frischer Rosmarin
Salz
1 EL Balsamico
1 EL Moosbeerenpüree (ersatzweise Preiselbeeren)
2 EL Butter

Zubereitung:

Das Bruststück und die Keulen der Schneehühner abtrennen, den Rest im Backofen auf einem Blech bei 180 Grad dunkelbraun rösten. Wasser in einem großen Topf kochen und mit schwarzem Pfeffer, Rosmarin und Salz würzen. Das Fleisch aus dem Backofen dazu geben. Die Mohrrübe zusammen mit dem Sellerie und der Pastinake in Scheiben schneiden und ohne Fett in einer Pfanne rösten. Danach in der Pfanne die Keulen in wenig Fett braten, dann zusammen mit dem Gemüse bei kleiner Flamme etwa drei bis vier Stunden lang kochen. Die Keulen herausnehmen und die Kochbrühe durchsieben.

Die Zwiebel klein schneiden und in der Pfanne goldgelb braten, danach den Balsamessig und den Rotwein dazu geben. Alles so lange kochen, bis nur noch die Hälfte der Flüssigkeit übrig ist. 300 ml von der Brühe dazu gießen und alles wieder aufkochen lassen. Tipp: 1 Esslöffel Moosbeerenpüree dazu mischen und die Soße abschmecken.

Die Bruststücke in wenig Fett in der Pfanne etwa 1 Minute pro Seite anbraten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Fleisch etwas ruhen lassen und dann in jeweils drei Teile schneiden. Dazu passen mit Zwiebeln angebratene Waldpilze und Kartoffelecken, sowie gezuckerte Moosbeeren.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links