1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Schlingensief sucht "Säulenheilige"

Der Berliner Theaterprovokateur Christoph Schlingensief sucht für seine Kunstaktion im Rahmenprogramm der 50. Kunstbiennale in Venedig (15. Juni bis 2. November 2003) sieben "Säulenheilige der Moderne". Diese sieben "bekennenden Arbeits-, Obdach- und Konfessionslosen" aus sieben Ländern sollen vom 10. Juni 2003 an für die Dauer einer Woche auf einem zwei Meter hohen Pfahl im Stadtzentrum Venedigs ausharren, "nach dem Vorbild der Styliten", der frühchristlichen Säulenheiligen.

"Sie verweilen in freiwilliger Askese, um ihre fremdbestimmten Ängste zu demonstrieren - und letztlich zu demontieren, lautlos und bescheiden", wie Schlingensief dazu sagte. Zuschauer und Passanten könnten vor Ort oder im Internet auf denjenigen setzen, der am längsten auf seinem Pfahl ausharrt. Dem Sieger winke die Aufnahme in die "Church of Fear" (Kirche der Angst), zu der sich Schlingensief bekennt als "kirchenähnliche Gemeinschaft von Menschen, denen das Glauben misslungen sei".

  • Datum 06.05.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3bZL
  • Datum 06.05.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3bZL