1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Schlechte Noten für die Bildung

Im internationalen Vergleich schneidet das deutsche Bildungssystem schlecht ab. Schüler und Studierende fordern deshalb seit Jahren die Abschaffung der Studiengebühren. Und sie wollen mehr Lehrer und Professoren.‎

Drei Studenten, die als Roboter verkleidet sind

Roboter demonstrieren für ein besseres Bildungssystem

In Katrins Klasse sind 30 Schüler. "Da können sich die Lehrer gar nicht mit einzelnen Leuten beschäftigen, selbst wenn sie es wollten", bedauert Katrin. Die deutschen Schüler
gehen für ein besseres Bildungssystem auf die Straße. Manche haben für die Demonstration den Unterricht geschwänzt und verschaffen ihren Forderungen Gehör. Auf Plakaten kritisieren sie die Verkürzung der Schulzeit im Gymnasium von 13 auf 12 Jahre.

Bei den Studenten ist der Unmut ebenfalls groß. Der 22-jährige Malte meint: "In den
Seminarräumen ist zu wenig Platz, wir müssen oft auf dem Boden sitzen, es regnet rein, die Gebäude sind alt". Auch er fordert mehr Lehrkräfte. "Deutschland liegt überall auf den hinteren Plätzen", sagt ein Vertreter der Kölner Studierenden. Als Beispiele nennt er die PISA-Studie und die Anzahl der Studienanfänger. "Und der Bachelor-Abschluss ist noch lange nicht so gut wie es international gefordert wird", ergänzt er.

Gewerkschaften, Schüler- und Studentenorganisationen haben zu gemeinsamen Protesten aufgerufen. Ihr Ziel: Nicht nur auf den schlechten Zustand der Gebäude, ausfallende Schulstunden oder fehlende Professorenstellen hinzuweisen, sondern das deutsche Bildungssystem als Ganzes zu kritisieren.

Drei Studenten haben sich als Roboter verkleidet. Sie finden, dass man im kurzen
Bachelor-Studiengang nicht genug lernen kann. Einer von ihnen sagt: "Uns wird alles vorgeschrieben, wir müssen immer schneller studieren. Da fühlt man sich doch als Roboter, oder?"

Glossar

etwas schneidet schlecht ab – etwas ist im Vergleich zu etwas anderem schlecht

Abschaffung, die – eine Handlung, die dafür sorgt, dass etwas nicht mehr existiert ↔ die Einführung

Studiengebühren, die – die Gebühr, die man für ein Studium bezahlen muss

für etwas auf die Straße gehen – für etwas demonstrieren

schwänzen – nicht zum Unterricht gehen, ohne sich zu entschuldigen

einer Sache Gehör verschaffen – auf eine Sache aufmerksam machen

Unmut, der – der Ärger; die Unzufriedenheit

Seminar, das – ein Kurs an der Universität

Lehrkraft, die – jemand, der unterrichtet

jemand liegt auf den hinteren Plätzen – jemand ist im Vergleich zu den anderen schlecht

PISA-Studie, die – eine Untersuchung, die die Bildungssysteme vieler Länder vergleicht

Abschluss, der – hier: das erfolgreich beendete Studium

ausfallen – hier: nicht stattfinden

Stelle, die – hier: der Arbeitsplatz; der Job

Roboter, der – eine Maschine, die aussieht wie ein Mensch

sich verkleiden – ein Kostüm anziehen, damit man wie jemand anderes aussieht (z. B. an Karneval)

jemandem etwas vorschreiben – bestimmen, was jemand tun soll


Fragen zum Text

1. Was fordern die Schüler und Studenten?

a) Die Schulzeit und die Studienzeit sollen kürzer werden.

b) Es sollen mehr Lehrer und Professoren eingestellt werden.

c) Die Lehrer und Professoren sollen seltener den Unterricht schwänzen.

2. Welche Aussage steht im Text? Das deutsche Bildungssystem …

a) ist das schlechteste in Europa.

b) hat sich in den letzten Jahren stark verschlechtert.

c) ist schlechter als in vielen anderen Ländern.

3. Welcher Ausdruck bedeutet nicht das gleiche wie die beiden anderen?

a) die Schule schwänzen

b) demonstrieren

c) auf die Straße gehen

4. Wenn jemand schlecht abschneidet, dann …

a) ist er besser als andere.

b) sind andere besser als er.

c) sind andere schlechter als er.

5. Was ist keine Steigerungsform von "viel"?

a) mehr

b) mehrere

c) am meisten

Arbeitsauftrag

Was muss sich am Bildungssystem in Ihrem Land ändern? Schreiben Sie Ihre Forderungen auf und benutzen Sie dabei möglichst viele Komparativ- und Superlativformen.

Autor/in: Benjamin Braden/Raphaela Häuser

Redaktion: Shirin Kasraeian

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads