1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Schlechte Nachricht für Spanner

Bayern will mit einer Bundesratsinitiative gegen Fotospanner und Videovoyeure vorgehen. Immer häufiger würden arglose Menschen in intimen Situationen heimlich fotografiert, sagte Justizminister Manfred Weiß (CSU) am Dienstag in München. Als Beispiele nannte er versteckte Kameras in Umkleidekabinen, Damentoiletten oder Solarien. Nach derzeitiger Rechtslage mache sich der Spanner nicht strafbar, solange er die Bilder anderen nicht zeige. Diese Gesetzeslücke müsse schnellstmöglich geschlossen werden.

  • Datum 16.09.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/44yV
  • Datum 16.09.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/44yV