1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

KINO

Schlange stehen für die Wunderheilung

Abertausende Menschen pilgern jährlich nach Lourdes, einer kleinen Stadt im Südwesten von Frankreich. Der Film "Lourdes" zeigt, welche Hoffnungen die Pilger haben und welche Magie der Wallfahrtsort auf sie ausübt.

Hauptdarstellerin Sylvie Testud im Rollstuhl © Coproduction Office

Christine kann plötzlich wieder laufen

Viele Menschen hoffen auf seelischen Trost oder auf eine Wunderheilung. Lourdes kann die Massen kaum bewältigen. Wer dorthin kommt, muss Geduld mitbringen und Schlange stehen vor der berühmten Grotte oder um zu beten. Jessica Hausner schildert Lourdes als einen Ort zwischen Glaubenstourismus und Heilsversprechen.

Außerdem im Programm:

Der unbekannte Luis Buñuel: Berühmt wurde der spanisch-mexikanische Regisseur durch den "anadalusischen Hund". Eine Co-Produktion mit dem Surrealisten Salvador Dalí Ende der 20er Jahre. Vor laufender Kamera wurde mit einem Rasiermesser ein Auge durchtrennt. Das war Sensation und Skandal zugleich. Nach Ausbruch des spanischen Bürgerkrieges war Buñuel nach Hollywood gegangen, arbeitete dann viele Jahre vor allem in Mexiko. Viele der dort entstandenen Filme sind heutigen Kinogängern kaum noch bekannt, einige liegen jetzt erstmals auf DVD vor.

Kumpel und Komödiant: ein Porträt des Schauspielers Armin Rohde, den man derzeit ebenso in dem Jugendfilm "Teufelskicker" wie als Albert Einstein in "Albert Einstein - ein Leben in Afrika" sehen kann.

Audio und Video zum Thema