1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Schirme aus dem Automaten (18.09.2012)

Wie sich die Konjunktur entwickeln könnte +++ Zur Lage des deutschen Einzelhandels +++ Altmeier auf der Husum WindEnergy +++ Berufsbild Energiemeteorologe +++ Unterwegs stets sicher beschirmt: "Umbrella to go"

ARCHIV - Zahraeder am Stand des Waelzlagerherstellers NKE aus Oesterreich, aufgenommen am 23. April 2009 auf der Hannover Messe in Hannover. Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Juni 2009 zum dritten Mal in Folge verbessert. Die Hoffnung auf ein Ende der Talsohle liess den ifo-Geschaeftsklimaindex von 84,3 auf auf 85,9 Punkte steigen, wie das Muenchner Wirtschaftsforschungsinstitut am Montag, 22. Juni 2009, mitteilte. (AP Photo/Joerg Sarbach) --- FILE - A man is seen through a big bearing at the booth of NKE of Austria at the industrial fair in Hanover, Germany, Thursday, April 23, 2009.Some 6,150 exhibitors from 61 different nations participate in the world's largest fair for industrial technology.(AP Photo/Joerg Sarbach)

Deutschland Wirtschaft Symbolbild Konjunktur IFO

Audio anhören 20:05

Wirtschaft (18.09.2012)

Das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft (IW) ist sich sicher, dass die Rezessionsgefahr in Deutschland steigt. Das Europäische Wirtschaftsforschungsinstitut ZEW will dagegen schon Anzeichen konjunktureller Erholung ausgemacht haben. Die Lage an der Vorhersagefront ist uneinheitlich. Wir haben einmal bei den Bank-Volkswirten nachgefragt.

Die deutsche Konjunktur ist traditionell nicht so sehr von der Binnennachfrage anhängig wie andere Volkswirtschaften, zum Beispiel die USA. Dennoch: Der Binnenhandel ist natürlich auch hier eine wichtige Säule der Wirtschaft. Heute hat der Deutsche Handelsverband in Düsseldorf seine Sicht zur Lage des Einzelhandels vorgestellt. Die Entwicklung des Konsums in Deutschland. Oder: Kunden zwischen Kauflust und Euroangst.

Als Resultat der Merkelschen Energiewende, also des scheinbar endgültigen Abschieds von der Atomenergie, kommt den Erneuerbaren Energieträgern eine immer größere Bedeutung zu. Beispielsweise der Windenergie. Kein Wunder, dass die Branche inzwischen auch eine eigene Messe hat. Die "Wind" in Husum, oder offiziell auf neudeutsch: Die Husum WindEnergy. Der Minister, der sich von Berufs wegen mit Wind beschäftigt, ist Umweltminister Peter Altmeier. Er war heute zur Eröffnung der Messe in Husum.

Auch das Geschäft mit Wetterdaten boomt wegen der Energiewende. Denn immer mehr Energiefirmen, wenn sie Sonnenstrahlen sammeln oder Wind ernten wollen, sind auf zuverlässige Wetterprognosen angewiesen. Die werden von Energiemeteorologen zusammengestellt. Ohne ihre Daten läuft das Geschäft einfach nicht. Zurzeit gibt es ca. 20 solcher Wetterdienstleister in Deutschland und es werden immer mehr.

Alle Schirme, egal ob groß oder klein, schwarz, grau oder bunt, für Kinder oder für Erwachsene, haben etwas gemein: Man hat sie nicht, wenn man sie braucht. Da geht man morgens bei blauem Himmel aus den Haus geht und auf dem Nachhauseweg gerät man in einen Platzregen: Schöner Mist, der Schirm ist natürlich zu Hause. Zwei jungen Frauen ist das auch nicht fremd, aber ihr Ärger ist ihnen zu einer Idee geronnen. Die haben sie umgesetzt und begegnen dem Übel jetzt mit Automaten: "Umbrella-to-go" heißt ihre Idee.

Redakteur am Mikrophon: Dirk Ulrich Kaufmann

Audio und Video zum Thema