1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Kultur

Schiller-Film als deutscher Oscar-Beitrag

Der Film "Die geliebten Schwestern" von Dominik Graf geht für Deutschland ins Rennen um die Oscars. Für die Dreiecksgeschichte um den Dichter Friedrich Schiller ist dies allerdings nur die erste Hürde.

Jedes Jahr schlägt die in München sitzende Auslandsvertretung des deutschen Films, German Films, einen Kandidaten vor, der für Deutschland ins Oscar-Rennen geht. In diesem Jahr fiel die Wahl auf "Die geliebten Schwestern" von Dominik Graf. Für diese Entscheidung hatten neun Juroren seit Dienstag 17 deutsche Filme gesichtet.

Graf setzte sich unter anderem gegen die Filme "Die andere Heimat" von Edgar Reitz, "Lauf Junge Lauf" von Pepe Danquart und "Zeit der Kannibalen" von Johannes Naber durch.

Bester nicht-englischsprachiger Film

Für Grafs Film über die Liebesgeschichte rund um Friedrich Schiller und zwei Schwestern ist dies allerdings nur die erste Hürde. Nur fünf Filme werden am Ende für den besten nicht-englischsprachigen Film nominiert. Welche das sein werden, soll am 15. Januar 2015 feststehen. Die feierliche Verleihung der Oscars wird dann am 22. Februar in Hollywood sein.

pg/det (dpa)