1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Dokumentation & Reportage

Schichtwechsel - Die Roboter übernehmen (2)

Ob in Fabriken, Büros oder gar Operationssälen, intelligente Maschinen könnten in Zukunft sowohl die besseren als auch die günstigeren Arbeitnehmer sein.

Video ansehen 42:30

Schichtwechsel - Die Roboter übernehmen (2)

Die Digitalisierung und Vernetzung durch das Internet der Dinge verändern nicht nur die industrielle Produktion. Der wachsenden Zahl der Menschen ohne Arbeit steht eine Arbeitswelt entgegen, deren Auswirkungen gerade erst erkannt werden.
"Bald werden mehr intelligente Maschinen und Roboter auf der Welt sein als Menschen. Da geht es längst nicht mehr um Autoproduktionen. Roboter operieren Menschen und reproduzieren Gemälde." Maschinen seien für die meisten Dinge besser geeignet als Menschen, sagt Carl Bass, Vorstandsvorsitzender eines amerikanischen Softwarekonzerns. Autos, die sich selbst steuern, sind bereits Realität. Amazon plant eine Lagerhalle ohne Menschen. Arbeit ist vor allem ein Kostenfaktor, und der muss minimiert werden. Industrie 4.0 ist möglicherweise die größte Herausforderung für die Welt überhaupt, sagt Klaus Schwab, Gründer des Weltwirtschaftsforums in Davos und warnt vor einer Revolution von oben, die Millionen Menschen zu Verlierern macht, weil sie nicht mehr gebraucht werden.

Audio und Video zum Thema