1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Schering hat Pläne in den USA

Der Pharmakonzern Schering hat das Geschäftsjahr 2001 mit dem sechsten Rekordergebnis in Folge abgeschlossen. Den Konzerngewinn gab Vorstandsvorsitzender Hubertus Erlen am Freitag in Berlin mit 418 Millionen Euro an. Das sei im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 24 Prozent. Für die Zukunft will Schering seine Aktivitäten auf dem US-Markt ausweiten und mehr auf Eigenvermarktung setzen. Für 2002 ist ein Ausbau der weltweiten Produktionskapazitäten in Höhe von 275 Millionen Euro geplant. Der Umsatz stieg den Angaben zufolge im vergangenen Jahr um zehn Prozent auf 4,842 Milliarden Euro. Erlen gab auf der Bilanzpressekonferenz auch Details der neuen Marketingstrategie in den USA bekannt. Die Mitarbeiterzahl für den Vertrieb im Bereich der Hormonprodukte für Frauen sei verdoppelt worden. Statt wie bisher die Produkte in Unterlizenz von American Home zu vertreiben, werde Schering jetzt als Alleinvermarkter auftreten.
  • Datum 01.03.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1wtY
  • Datum 01.03.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1wtY