1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Scheichs schauen sich deutsche Industrie an

Volkswagen-Großaktionär Katar zeigt wieder Interesse an weiteren Investitionen in Deutschland. "In Europa und speziell in Deutschland gibt es noch eine Reihe anderer interessanter Unternehmen, auf die wir schauen werden", sagte der Vize-Premier und Wirtschaftsminister des Emirats, Abdullah bin Hamad al-Attiyah, dem "Handelsblatt" (Dienstagausgabe). Seinen Worten zufolge ist Deutschland mittlerweile wieder attraktiver für ausländische Investoren geworden. "Jetzt erscheint uns das Land wieder sehr offen für Investitionen", sagte er. Katar hält 17 Prozent der Volkswagen-Anteile und ist damit nach den Familien Piech und Porsche sowie dem Land Niedersachsen drittgrößter Eigner. Jüngst hatten VW und das Emirat eine Forschungskooperation angekündigt.