1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Schauspielerin Trintignant nach Eifersuchtsdrama gestorben

Ein gewalttätiges Eifersuchtsdrama und ein Wutausbruch ihres Gefährten haben nach französischen Presseberichten
zum Tod der Schauspielerin Marie Trintignant geführt. Auslöser der nächtlichen Szene in einem Hotelzimmer in Vilnius soll eine "zu zärtliche" Handy-Nachricht gewesen sein, schrieb die Sonntagszeitung "Le Journal du Dimanche" unter Berufung auf Justizkreise. Die Nachricht habe vom Vater zweier ihrer Kinder und Filmproduzenten Samuel Benchetrit gestammt.

Trintignant-Freund Betrand Cantat, Sänger der französischen Rockgruppe Noir Desir, soll wütend geworden sein und die Schauspielerin "mehrfach mit brutaler Gewalt ins Gesicht geschlagen haben". Zeugen berichteten: "Ihr Gesicht war zugerichtet wie nach einem Boxkampf."

Marie Trintignant, die Tochter des berühmten Filmdarstellers Jean-Louis Trintignant, wirkte seit ihrem Erstling "Mon amour, mon amour" (1967) in etwa 30 Filmen mit. In Litauen arbeitete sie an einem Fernsehfilm "Colette" über das Leben der Schriftstellerin.

  • Datum 03.08.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3wRX
  • Datum 03.08.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3wRX