1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Schaulaufen von Stars und Sternchen

Der Sultan rief, und alle kamen: Zur Einweihung der ersten künstlichen Insel vor der Küste Dubais erfreuten sich 2000 wirkliche oder vermeintliche Prominente an Speis, Trank und dem größten Feuerwerk aller Zeiten.

Quelle: AP

Das größte Feuerwerk der Welt bei der Einweihung einer künstlichen Insel in Dubai

Von Finanzkrise keine Spur: In der Nacht zum Freitag wurde die "Palm Jumeirah", die erste künstliche Insel vor der Küste des Golfstaates Dubai eröffnet. Mit dem größten Feuerwerk, das die Welt bisher gesehen hat, so der Chef der "Palmen"-Projektgesellschaft Nakheel, Sultan Ahmed bin Sulayem. 100 000 Feuerwerkskörper, sieben Mal so viel wie bei den Olympischen Sommerspielen in Peking und mit 2000 Gästen: Stars, Sternchen und Ministernchen aus Film, Sport, und Showbusiness.

Quelle: AP

Ein Einheimischer betrachtet das Feuerwerk

Luxussuiten bis zum Abwinken

Gefeiert wurde im zentralen Hotel der Insel, dem "Atlantis The Palm". Es ist als erstes von 30 Fünf-Sterne-Häusern fertig - Anlass
für ein gemeinsames Fest, denn die Bewohner des Eilands beziehen ihre noblen Villen und Apartments schon seit zwei Jahren, auch wenn nicht alle Bauobjekte fertig sind. Eine offizielle Eröffnung des 560 Hektar großen Geländes aber hatte es noch nicht gegeben. Mit der Fertigstellung des "Atlantis" ist nun der Startschuss für die
touristische Vermarktung der "Palme" gefallen.

Quelle: AP

Der Chef der "Palmen"-Projektgesellschaft, Sultan Ahmed Bin Sulayem, mit Gästen

Jahrmarkt der Eitelkeiten

Beim Schaulaufen über den roten Teppich war US-Schauspieler Wesley Snipes ebenso dabei wie Sänger Quincy Jones und der US-Basketballer Michael Jordan. Die Damenwelt präsentierte sich in Designer-Mode, Charlize Theron in einer milchfarbenen schlichten Robe, Dame Shirley Bassey kam alterslos schön im Leopardenlook. Supermodell Agyness Deyn hatte mehrere Kleider mitgebracht, weil sie wegen der herrschenden Sitten verunsichert war - entschieden hatte sie sich dann für ein Paillettenkleid mit Spaghetti-Trägern in Nachtblau. US-Schauspieler Robert De Niro und Sängerin Janet Jackson hatten sich den Gang an den Journalisten vorbei gespart, saßen aber beim Dinner.

Quelle: AP

US-Schauspielerin Charlize Theron auf dem roten Teppich im "Atlantis"

Ein Ex-Sportheld und zwei Ex-Freundinnen

Die Augen der deutschen Gäste konzentrierten sich vor allem auf Boris Becker und sein mal wieder kompliziertes Liebesleben. Der rotblonde Ex-Tennistar war nicht allein, sondern mit seiner alten Liebe Lilly Kerssenberg angereist. Über den roten Teppich schritt er solo. Beim Dinner saß Lily dann aber in tief ausgeschnittener knallroter Robe neben ihm. 15 Minuten nach Becker hatte Sandy Meyer-Wölden den roten Teppich betreten. Seine Ex-Verlobte war zusammen mit ihm eingeladen gewesen und dann trotz der Trennung nach Dubai geflogen, um passend zum Event für ein deutsches Lifestyle-Magazin vor der Kamera zu stehen.

Noch ein Mal auf die Pauke hauen

Das Eröffnungsfest in Dubai war rauschend, und wenn der britische Unternehmer Sir Richard Branson Recht behält, wird die Welt so rasch kein Ähnliches sehen: "Ich glaube, das wird die letzte große Party dieser Dekade, und vielleicht auch der nächsten", sagte der Gründer des Musiklabels Virgin Records auf dem roten Teppich. "Die Finanzkrise ist wirklich hart - Ihr solltet es heute hier genießen." (mg)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema