1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Schalke mit dem Rücken zur Wand

Der 3. Spieltag wird für den FC Schalke zum Charaktertest. Nach drei sieglosen Spielen müssen die "Königsblauen" gegen Hannover 96 dringend gewinnen. Doch nicht nur Punkte können die Schalker derzeit gut gebrauchen.

Schalke spielt nur Unentschieden gegen PAOK Saloniki. (Foto: Getty Images)

Schalke spielt nur Unentschieden gegen PAOK Saloniki

Es ist ein klassischer Fehlstart. Der FC Schalke 04 quält sich durch die ersten Wochen der aktuellen Saison. Auch im dritten Pflichtspiel hintereinander verpasste S04 einen Sieg; dieses Mal gegen PAOK Saloniki in der Champions-League-Qualifikation. Dabei wäre ein Erfolg so wichtig gewesen - für das Selbstvertrauen, den Trainer und die Fans. Denn nach einer ordentlichen ersten Hälfte gegen die von Ex-Schalke-Coach Huub Stevens trainierten Griechen, folgte ein von Fehlpässen geprägter zweiter Durchgang. Am Ende mussten sich die Verantwortlichen mit einem 1:1-Unentschieden zufrieden geben.

Nicht zufrieden waren die Fans der "Königsblauen", die machten ihrem Unmut nach dem Spiel Luft und pfiffen die eigene Mannschaft aus. Schalke stagniert. Von einer positiven Entwicklung kann derzeit nicht die Rede sein. Doch Trainer Jens Keller und Co. haben da ihre ganz eigene Sicht auf das Geschehene. "Sehr viele gute Aktionen nach vorne", hatte Keller beobachtet. Julian Draxler war sich gar "sicher, dass wir den ersten Schritt in die richtige Richtung gemacht haben". Die wenig kreative Vorstellung mit lediglich zwei klaren Torchancen sei "um Klassen besser" gewesen als zuletzt beim 0:4 in der Bundesliga beim VfL Wolfsburg.

"Nicht gut aufgestellt"

Schalke-Stürmer Klaas-Jan Huntelaar verletzt sich in der Partie gegen den VfL Wolfsburg und fällt mehrere Wochen aus. (Foto: Getty Images)

Schalke-Stürmer Klaas-Jan Huntelaar verletzt sich in der Partie gegen den VfL Wolfsburg und fällt mehrere Wochen aus

Neun Gegentore in der bisherigen Saison, nur Platz 13 in der Bundesliga - das hatte man sich in Gelsenkirchen vor der Saison etwas anders vorgestellt: Sport-Vorstand Horst Heldt sah seinen Verein nicht weit weg von Borussia Dortmund, Julian Draxler wollte Bayern München jagen und Jens Keller träumte von einem Platz unter den Top drei der Liga. Davon ist Schalke im Moment weit entfernt. Doch nicht nur die Punkte fehlen, auch die Spieler gehen Keller langsam aus. Nach dem Ausfall von Torjäger Klaas-Jan Huntelaar, fehlt nun auch Offensiv-Kraft Jefferson Farfan. "Wenn alle der Reihe nach wegbrechen, wird es schwer. Denn in der Breite sind wir nicht so gut aufgestellt", sagte Keller. Nach dem Abgang von Michel Bastos, lässt das Mittelfeld oft die nötige Kreativität vermissen, zudem glänzt die Defensive meist durch grobe Abwehrfehler. Heldt kündigte dementsprechend weitere Aktivitäten auf dem Transfermarkt an. "Wir werden versuchen, unsere Ideen umzusetzen."

Seit fünf Partien ungeschlagen

Eine gute Idee wird auch Keller seiner Elf für das Spiel gegen Hannover 96 am 3. Spieltag der Bundesliga mit auf dem Weg geben müssen. Denn neben wichtigen drei Punkten, wird die Partie für die Profis aus Gelsenkirchen zum Charaktertest. Neben dringend benötigten Zählern, wollen sich die S04-Profis ihr verloren gegangenes Selbstbewusstsein zurückholen. Und dabei kann die Keller-Elf auf die Statistik hoffen, denn die "Königsblauen" haben die vergangenen fünf Partien gegen die Niedersachsen nicht verloren. Eine weitere Niederlage könnte für zusätzliche Unruhe bei S04 sorgen. Wenige Tage vor dem Rückspiel in der Champions-League-Qualifikation (Dienstag, 27.08.2013) dürfte das sicher nicht in Kellers Plan passen.

Duelle der sieglosen am Sonntag

Eröffnet wird der Spieltag am Freitag (23.08.2013) von Tabellenführer Borussia Dortmund, die Werder Bremen zu Gast haben. In München kommt es zum Derby zwischen dem FCB und dem 1. FC Nürnberg, Bayer Leverkusen hat Borussia Mönchengladbach zu Gast und Hoffenheim empfängt den SC Freiburg. Gute Stimmung herrscht im Moment in Mainz. Das Team von Trainer Thomas Tuchel ist mit zwei Siegen glänzend in die neue Saison gestartet und freut sich am Samstag (24.08.2013) auf das Duell mit dem VfL Wolfsburg. Das Abendspiel bestreiten Hertha BSC und der Hamburger SV. Am Sonntag (25.08.2013) kämpfen gleich vier Teams um den ersten Saisonsieg. Aufsteiger Eintracht Braunschweig empfängt die Eintracht aus Frankfurt und der VfB Stuttgart ist beim FC Augsburg zu Gast.