1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Schalke holt drei Punkte, Hannover nur einen

Am dritten Spieltag der Europa League-Gruppenphase wurden 24 Partien in 21 Ländern ausgetragen. Auch zwei deutsche Teams haben gespielt: Schalke gewann, Hannover musste sich mit einem Unentschieden begnügen.

Lewis Holtby von Schalke 04 freut sich über sei erstes Europa League-Tor (Foto: dapd)

Lewis Holtby von Schalke 04 freut sich über sei erstes Europa League-Tor

Unspektakulär, aber effektiv: Der FC Schalke hat sein Europa League-Spiel auswärts beim AEK Larnaka in Zypern wie erwartet gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Huub Stevens setzte sich souverän mit 5:0 (3:0) durch. "Es war ein standesgemäßer Sieg. Wir sind in der Europa League auf dem richtigen Weg", stellte Schalkes Manager Horst Heldt fest. "Nach der 3:0-Führung haben wir den Schongang eingelegt und trotzdem fünf Treffer erzielt. Damit können wir sehr zufrieden sein."

Die Gelsenkirchener haben durch den Sieg die Tabellenführung in der Gruppe J verteidigt. Nach zwei Siegen und einem Unentschieden führt Schalke mit sieben Punkten vor Maccabi Haifa (sechs Zähler) und hat damit beste Chancen, sich für die Zwischenrunde zu qualifizieren.

Jugend statt Erfahrung

Schalke-Spieler Julian Draxler und Larnaka-Spieler Jason Demetriou (Foto: dpa)

Spielerisch setzt sich Schalke-Spieler Julian Draxler (l.) in dieser Szene gegen Jason Demetriou durch

Gespielt wurde nicht im Stadion von AEK Larnaka - das Stadion entspricht nicht den Richtlinien der UEFA - sondern in der Hauptstadt Zyperns, in Nikosia vor rund 6000 Zuschauern. Die große Frage vor dem Spiel war, wer im Tor stehen würde. Nachdem sich Stammkeeper Ralf Fährmann beim Bundesligaspiel am Samstag gegen den 1. FC Kaiserslautern verletzt hatte, musste sich Huub Stevens zwischen dem jungen Lars Unnerstall oder dem erfahrenen Mathias Schober entscheiden. Er gab der Jugend den Vortritt.

Unnerstall hatte jedoch kaum etwas zu tun. Der Gastgeber spielte viel zu harmlos und kam nur selten zu Torchancen. Und wenn, waren diese nicht wirlich gefährlich. Den ersten Treffer für Schalke erzielte Lewis Holtby in der 23. Minute, für den Nationalspieler war es das erste Europacuptor seiner Karriere. Torjäger Klaas-Jan Huntelaar traf zweimal (35., 88.), zudem waren noch Joel Matip (40.) und Julian Draxler (87.) erfolgreich. Für Schalke war es der höchste Auswärtssieg in einem internationalen Spiel. Die Reise nach Zypern hat sich also für das Team und seine rund 700 mitgereisten Fans gelohnt.

Hannover verspielt Sieg

Hannover 96 spielte diesmal zu Hause, der derzeitige Tabellen-Siebte der Bundesliga hatte den FC Kopenhagen zu Gast. Das Ergebnis: ein 2:2-Unentschieden (1:0). "Es war vielleicht die internationale Erfahrung, die uns heute ein bisschen gefehlt hat", meinte Trainer Mirko Slomka.

Christian Pander von Hannover 96 erzielt das Führungstor gegen den FC Kopenhagen. (Foto: dapd)

Hannovers Torschütze Pander

Christian Pander (29.) hatte für Hannover mit einem wunderbaren Schlenzer aus 25 Metern das 1:0 erzielt. Nach dem Ausgleich durch Dame N'Doye (67.) schien Sergio Pinto (81.) den Sieg für die in der Europa League noch ungeschlagenen Niedersachsen gesichert zu haben. Cesar Santin schockierte das deutsche Team dann aber erneut (89.). Der zum Kader der Nationalelf zählende Torhüter Ron-Robert Zieler machte bei beiden Gegentoren keine gute Figur.

In der Tabelle der Gruppe B bleibt damit alles wie gehabt. Standard Lüttich wird wegen des besseren Torverhältnisses auf Platz eins geführt, hat aber ebenso wie der Zweite Hannover fünf Punkte.

Autorin: Sarah Faupel
Redaktion: Calle Kops