1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Amerika

Schüsse vor Privathaus von US-Vize Biden

Unweit des Hauses von US-Vizepräsident Biden sind mehrere Schüsse aus einem vorbeifahrenden Fahrzeug abgefeuert worden. Die Hintergründe sind noch unklar.

US-Vizepräsident Joe Biden und seine Frau Jill seien zum Zeitpunkt des Vorfalls nicht in ihrem Haus in der Nähe von Wilmington im Bundesstaat Delaware gewesen, teilte der Secret Service mit. Das Anwesen sei weiträumig abgesichert.

Die Schüsse wurden nach weiteren Angaben des Secret Service am Samstagabend (Ortszeit) auf einer öffentlichen Straße mehrere Hundert Meter von dem Gebäude entfernt außerhalb der Sicherheitszone abgegeben. Ob gezielt Richtung Biden-Haus geschossen wurde, sei nicht klar. Das Gebäude ist von der Straße nicht sichtbar.

Eine Festnahme

Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes sahen den Angaben zufolge ein Fahrzeug schnell davonfahren. Wenig später wurde eine verdächtige Person in einem Auto festgenommen, die versucht hatte, an einem Polizeibeamten vorbeizukommen, der am äußeren Sicherheitsring um Bidens Haus postiert war. Nach Informationen des US-Senders CNN steht der Mann aber gegenwärtig nicht im Verdacht, die Schüsse abgegeben zu haben. Die Beamten des Secret Services suchen weiter nach möglichen Einschusslöchern an Bidens Haus.

Biden vertrat Delaware mehr als drei Jahrzehnte als Senator im US-Kongress. Der Vizepräsident hat auch eine Residenz in der Hauptstadt Washington. Aufgabe des Secret Service ist es, den Präsidenten und die Mitglieder der Regierung zu beschützen. Der Dienst geriet zuletzt wegen einer Serie von Pannen heftig in die Kritik. So war es im September einem Mann gelungen, über den Zaun des Weißen Hauses zu springen und mit einem Messer bis in das Gebäude vorzudringen.

wl/sti (dpa, afp, rtr)