1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Schüler schreiben Geschichte(n) für Kalenderblatt.de

DW-WORLD.DE und Lehrer-Online.de starten am 1. Oktober 2004 Schreibwettbewerb

default

John C. G. Röhl - Wilhelm II. - Der Aufbau der Persönlichen Monarchie

Von Wilhelm II. bis Hartz IV, von der ersten Mondlandung bis zum dritten WM-Titel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft - ab 1. Oktober 2004 sind Schüler der Klassen 7 bis 13 aufgerufen, Geschichte(n) zu schreiben. DW-WORLD.DE, das Internet-Angebot der Deutschen Welle, und "Lehrer-Online.de" starten einen Schreibwettbewerb: Gesucht werden Nachwuchs-Onlinejournalisten, die interessante Texte für das DW-Angebot unter www.kalenderblatt.de schreiben.

Das Online-Nachschlagewerk Kalenderblatt.de präsentiert auf seriöse und zugleich unterhaltsame Art Geschichte Tag für Tag. Wann wurde Coca-Cola erfunden? Wie sah die allgemeine Schulpflicht in Preußen aus? Was geschah am 9. November? Und wer war die erste Friedensnobelpreisträgerin? Kalenderblatt.de gibt Antworten auf diese und viele andere Fragen. Hinzu kommen ausgewählte Themen-Links und Audio-Beiträge, E-Cards und das Zitat des Tages. Ein tägliches Quiz animiert zum Mitmachen.

Lehrer-Online, das Informationsportal zum Unterricht mit neuen Medien von Schulen ans Netz e.V., bietet Lehrkräften Anregungen, wie sie das Internet im Rahmen des Wettbewerbs in ihren Unterricht einbinden können. Denn zur Internet-Kompetenz gehören nicht nur das Chatten und Herunterladen von Spielen oder Musik. Schülerinnen und Schüler sollen sowohl das korrekte Zitieren von Webseiten als auch den quellenkritischen Umgang mit Online-Angeboten lernen.

Die Schülerinnen und Schüler sind im Rahmen des Wettbewerbs aufgerufen, im Klassenverband historische Themen zu recherchieren und darüber Online-Artikel zu schreiben. Lehrer können dabei den Fokus auf bestimmte Themen legen oder auch lediglich beratend zur Seite stehen. Die besten Beiträge werden im Web veröffentlicht.
Guido Baumhauer, Leiter der Online-Abteilung der DW: "Wir wollen den Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit bieten, für sie persönlich bedeutsame geschichtliche Themen journalistisch aufzubereiten und zugleich ihr Talent zum Schreiben auszuprobieren."

Für die Lehrer-Online-Redaktion ist der Wettbewerb ein Baustein, den Einsatz neuer Medien im Unterricht und die Medienkompetenz von Schülerinnen und Schülern zu fördern. Neben der Auseinandersetzung mit fachlichen Inhalten steht der Umgang mit dem Internet und Textverarbeitungsprogrammen im Mittelpunkt von "Schüler schreiben Geschichte". Gleichzeitig regt der Wettbewerb zum fächerverbindenden Unterricht an: Aus Fakten, die im Geschichts- oder Politikunterricht recherchiert wurden, entsteht in Deutsch ein Online-Artikel.

Alle Informationen rund um den Wettbewerb finden sich auf der Internetseite www.schueler-schreiben-geschichte.de. Einsendeschluss ist der 20. Dezember 2004.
Mitmachen lohnt sich: Die Hauptpreis-Gewinner werden eingeladen zu einem mehrtägigen Redaktions-Workshop bei DW-WORLD.DE, der Internetredaktion der Deutschen Welle in Bonn. Dort erhalten die Schüler einen Einblick in den Umgang mit Informationsquellen, das Schreiben von Beiträgen und die Besonderheiten des Online-Journalismus.

Die Deutsche Welle ist seit 1994 im Internet präsent. Heute umfasst das Angebot von DW-WORLD.DE 30 Sprachen. Schwerpunkt des Angebots sind Nachrichten und Hintergrundberichte aus Deutschland, Europa und der Welt. Hinzu kommt Service für an Deutschland Interessierte, ergänzt durch Programm begleitende Informationen zu DW-TV und DW-RADIO. Die Programme selbst sind als Livestream und on-demand abrufbar. Kalenderblatt.de - und das englische Pendant today-in-history.de - gehören zu den zahlreichen zusätzlichen, meist mehrsprachigen Webangeboten der Deutschen Welle, die insbesondere den interkulturellen Austausch fördern sollen.

Lehrer-Online.de ist ein Projekt der Initiative Schulen ans Netz. Das Informationsportal zum Einsatz neuer Medien im Unterricht bietet Unterrichtsanregungen und -materialien für den kompetenten Umgang mit Computer, Internet und Co. Gefördert wird Lehrer-Online vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Schulen ans Netz ist ein gemeinnütziger Verein mit gesellschaftlichem Bildungsauftrag, der. 1996 auf Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Deutschen Telekom AG gegründet wurde. Ziel von Schulen ans Netz ist es, die eigenverantwortliche Nutzung von neuen Medien und ihren Inhalten in der Schule zu fördern.

28. September 2004
191/04

www.schueler-schreiben-geschichte.de
www.kalenderblatt.de
www.dw-world.de
www.schulen-ans-Netz.de
www.lehrer-online.de

Kontakte:
Lehrer-Online: Ute Schröder T 0228.91048-36
ute.schroeder@schulen-ans-netz.de
Deutsche Welle: Benedikt Metzen Tel: 0228-429-2155
benedikt.metzen@dw-world.de

WWW-Links

  • Datum 28.09.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5cwA
  • Datum 28.09.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5cwA