1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Schöpfung in China

Keine Ruhe. Kein Baum. Kein Parkplatz. Viele fluchen auf die Stadtplaner. Der Designmeister Luigi Colani will es besser machen: In China entwirft er eine Stadt, die aufgebaut ist wie der menschliche Körper.

default

"Der Kosmos hat keine Kanten": Luigi Colani

"Der Kopf die Verwaltung, die Lunge ein Park. Und sinnvoll als Herz im Park: ein Kraftwerk." So beschreibt der Mann mit dem großen Schnurrbart und dem noch größeren Selbstbewusstsein seine Vorstellungen im Gespräch mit DW-WORLD. "Die Organe kann man alle in Institutionen übersetzen." In den Verkehrsadern soll das Leben pulsieren – ohne Infarkt. Und die "Füße" interpretiert der Designer als "Reizzonen", wo man etwas erleben kann.

Kaum gedacht, schon gebaut

Ein zehn Meter langer Nachbau dieser "Körper-Stadt" stehe schon in Karlsruhe, wo Colani momentan arbeitet. Daneben ist er Professor an der Tong-Ji-Universität Shanghai, wo er seit 1995 Architektur, Städtebau und Design lehrt. Seine Studenten machen mit beim Projekt und bauen schon mal eine Vorlage in Colani-Maßstäben: "ein Riesenmodell". "Riesig" soll heißen: etwa 70 Meter lang.

Wirklichkeit werden soll die Stadt dann auf der Insel Chong Ming im Jangtse-Delta, auf 50 Quadratkilometern. "Das Silicon Valley von Asien", verkündet der Meister. Der Dauer-Designer, der auch mit 74 Jahren noch nicht an Ruhestand denkt, möchte 15.000 Wissenschaftler in seine Stadt einziehen lassen. "Innerhalb von zwei, drei Jahren. Denn die Chinesen bauen so schnell."

Fisch für die Straße

Hochfliegende Pläne, aber typisch Colani.

Luigi Colani

Luigi Colani

Bekannt sind seine Digitalkameras, Brillen und Computergehäuse – doch kleine Alltagsgegenstände haben ihm nie gereicht. Für die Firma Spitzer ließ sich der Designer einen Lastwagen einfallen, dessen Fahrerhaus einem Fischkopf nachempfunden ist, windschnittig und deshalb sparsam. Früher war Colani Designchef bei Airbus.

Wer Colanis Credo kennt, kann auch für seine geplante Stadt vorhersagen: keine Kanten. Im Gegenteil. "Absolut alles rund!", unterstreicht er. "Wir leben auf einem runden Planeten in einem Universum mit elliptischen Bahnen. Warum soll ich da alles eckig machen?"

WWW-Links