1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Schöneborn: Nach 72 Jahren wieder Fünfkampf-Gold

Das letzte deutsche Gold im Modernen Fünfkampf stammt aus dem Jahr 1936 in Berlin. 2008 in Peking schießt, ficht, schwimmt, reitet und läuft sich Lena Schöneborn zur Goldmedaille.

default

Lena Schöneborn feiert ihren Erfolg

Lena Schöneborn lebt zwar mittlerweile in Berlin, wo sie seit 2005 Business Administration studiert, sie startet aber immer noch für ihren alten Verein, die SSF Bonn. Ihre Karriere begann sie in der Schwimmabteilung der SpVgg Lülsdorf-Ranzel in Niederkassel, bevor sie 2001 zum Modernen Fünfkampf nach Bonn wechselte. Schon vor ihrem Olympiasieg in Peking, sammelte sie internationale Titel. Ihre größten Erfolge sind die Junioren-Weltmeistertitel aus dem Jahre 2005 im Einzel und in der Staffel.

2006 nahm Lena Schöneborn in Guatemala zum ersten Mal an der Weltmeisterschaft der Erwachsenen teil, wo sie gleich einen guten 20.Platz belegte. Bei der Weltmeisterschaft im August 2007 in Berlin erkämpfte sie sich den Vizeweltmeistertitel, außerdem Silber im Team und Bronze in der Staffel. Für die Junioren-WM Ende September gilt sie als Favoritin.