1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Schätze eines reisenden Herzogs

Mit einer Sonderausstellung erinnert das Herzog Anton Ulrich-Museum in Braunschweig an den 300. Todestag seines Namensgebers.

Abendstimmung auf dem Burgplatz in Braunschweig

Burg Dankwarderode in Braunschweig

Auf seinen vielen Reisen durch Europa bewies der kunstsinnige Welfenherzog Anton Ulrich von Braunschweig-Wolfenbüttel einen guten Instinkt. Er erkannte das Genie von Rubens, Rembrandt und Vermeer. Seine Sammlung bildete später den Grundstock für das Herzog Anton Ulrich-Museum, das heute eines der ältesten Kunstmuseen Europas ist.

Rund 90 Objekte, Gemälde, Skulpturen und Grafiken, sind nun in der Ausstellung "Fürst von Welt. Herzog Anton Ulrich - Ein Sammler auf Reisen" präsentiert. Im Zentrum stehen die Persönlichkeit und das Kunstverständnis des Herzogs. Ausgewählte Objekte können sogar von überall aus betrachten werden, in einem virtuellen Rundgang mit einer kostenfreien App: epochal.mobelio.com.

Die Ausstellung in der Kemenate der Burg Dankwarderode ist noch bis zum 20. Juli 2014 zu sehen.

am/ak (epd)