1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

"Sauschwänzlebahn" fährt wieder

Über die Wintermonate musste die historische Dampfeisenbahn eine Zwangspause einlegen. Fledermäuse hatten in den Tunneln der Bahnstrecke im Schwarzwald ihr Winterquartier bezogen.

Jetzt sind die Fledermäuse ausgeflogen, die Bahn rollt wieder. In Kurven und Schleifen führt die 25 Kilometer lange Bahnstrecke rund um den Blumberg und erinnert so an ein geringeltes Schweineschwänzchen - daher der eigentümliche Name "Sauschwänzlebahn".

In den vergangenen zwei Jahren hatte die örtliche Naturschutzbehörde die Strecke jeweils von November bis März für die Dampfloks gesperrt. Gut 200 Mopsfledermäuse hatten in den sechs Bahntunneln ihr Quartier aufschlagen. Für die vom Aussterben bedrohte Tierart ist es eines der größten Winterquartiere in Deutschland. Der Zugverkehr würde die Tiere stören, erklärte ein Sprecher des Landratsamts. Auch in den kommenden Wintern solle das Verbot aus Tierschutzgründen gelten.

Beliebt ist die historische Eisenbahnstrecke nahe der Schweizer Grenze bei Touristen. Der Kartenvorverkauf sei auch für dieses Jahr vielversprechend angelaufen, so ein Bahnsprecher. Erwartet werden 110.00 bis 120.000 Passagiere in der gesamten Fahrsaison, die am 11. Oktober endet.

fm/ks (dpa, Schwarzwald Tourismus, Sauschwänzlebahn)

Die Redaktion empfiehlt