1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Straße frei für die Frauen

Saudi-Arabien erlaubt Frauen das Autofahren

Es ist ein großer Moment für Saudi-Arabiens Frauen: Künftig dürfen sie Autos steuern. Damit wird ein jahrzehntealtes Verbot aufgehoben, das den weiblichen Teil der Bevölkerung vom Autofahren ausschloss.

Saudi-Arabien erlaubt Frauen künftig das Autofahren. Das meldete die staatliche Nachrichtenagentur SPA, unter Berufung auf ein Dekret des Königs. Wie SPA berichtete unterzeichnete König Salman einen entsprechenden Gesetzentwurf, der bis Juni 2018 in Kraft treten soll. Die Regierung sei angewiesen worden, Regularien zu erarbeiten, nach denen sowohl Männern als auch Frauen Fahrerlaubnisse erteilt werden, hieß es. 

Frauen ran ans Steuer

Das Fahrverbot galt lange als ein Symbol für die Unterdrückung der Frauen in dem ultrakonservativen islamischen Königreich. Menschenrechtsaktivisten hatten seit mehr als drei Jahrzehnten gegen das Fahrverbot gekämpft. Saudi-Arabien ist weltweit das einzige Land, in dem Frauen keine Autos steuern dürfen. In der Vergangenheit waren häufiger Frauen vorübergehend festgenommen worden, wenn sie von der Polizei am Steuer erwischt worden waren. Der konservative islamische Klerus hatte sich beharrlich gegen jede Lockerung des Fahrverbots für Frauen ausgesprochen.

Auch in anderen Bereichen unterliegen Frauen in Saudi-Arabien zahlreichen Beschränkungen, zuletzt gab es aber einige behutsame Lockerungen. Erst am vergangenen Wochenende war Frauen erstmals Zutritt zu einem Sportstadion gewährt worden, wo sie in Begleitung ihrer Familien die Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag verfolgen konnten. Im Juli erlaubte das Bildungsministerium die Teilnahme von Mädchen am Sportunterricht staatlicher Schulen.

Zudem gelten für Frauen in Saudi-Arabien strenge Kleidungsvorschriften. Ein langes Gewand, die sogenannte Abaja, ist in der Öffentlichkeit Pflicht. Nackte Schultern, Arme oder Beine sind in der Öffentlichkeit verboten.

sam/qu (afp, dpa, rtr)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema