1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Satellit stürzt unkontrolliert auf die Erde

Ein drei Tonnen schwerer Forschungssatellit wird voraussichtlich am Donnerstag (31. Januar 2002) unkontrolliert auf die Erde stürzen. Wie die US-Raumfahrtbehörde NASA am Dienstag mitteilte, wird der größte Teil des Extreme Ultraviolet Explorer in der Atmosphäre verglühen und nur ein kleiner Rest in wahrscheinlich unbewohntes Gebiet fallen. Die Absturzstelle könne erst zwölf Stunden vorher berechnet werden. Die voraussichtlich neun bis zu 45 Kilogramm schweren Stahl- und Titanteile würden vermutlich ins Meer fallen, sagte Projektmanager Ronald Mahmot. Der Satellit startete 1992 ins All und wurde zur Beobachtung von 1.000 Objekten im ultravioletten Teil des Spektrums eingesetzt.

  • Datum 30.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1lsw
  • Datum 30.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1lsw