1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Sarkozy stellt deutsch-französische Zusammenarbeit bei Airbus- Mutterkonzern EADS in Frage

Der französische Präsidentschaftskandidat Nicolas Sarkozy hat sich für ein Ende der deutsch-französische Parität beim europäischen Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS ausgesprochen. Man sollte mit der französisch-deutschen Gleichheit aufhören und einfach die besten Leute nehmen, um die besten Entscheidungen zu treffen, so Sarkozy nach einem Treffen mit Vertretern der Airbus-Gewerkschaften. Ein einziger Hauptaktionär solle die industrielle Führung bei dem Konzern innehaben und etwa über das Management entscheiden können. Derzeit liegt die industrielle Führung von EADS bei den Großaktionären DaimlerChrysler und dem französischen Medienkonzern Lagardere. Der französische Staat ist mit 15 Prozent an EADS beteiligt.
  • Datum 06.03.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9xy5
  • Datum 06.03.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9xy5