1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

SAP spürt die Krise

Die weltweite Wirtschaftskrise hat Europas größtem Softwarekonzern SAP im ersten Quartal 2009 einen Umsatz- und Gewinneinbruch beschert. Wie das im DAX notierte Unternehmen am Mittwoch in Walldorf mitteilte, gab der Gewinn vor Zinsen und Steuern von 359 auf 332 Millionen Euro nach. Damit verfehlte SAP die Erwartungen des Finanzmarkts deutlich. Mehr Geld verdiente der Konzern mit Software-Wartung, was die Umsatzeinbußen insgesamt minimierte. SAP hat sich wegen der Wirtschaftskrise und der Investitionszurückhaltung seiner Kunden auf das schwierigste Jahr seiner Firmengeschichte eingestellt. Der Weltmarktführer für Unternehmens-Software will rund 3000 der zuletzt etwa 51.500 Stellen streichen, um die Kosten zu drücken.