1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Sami Khedira für Verdienste im Ausland geehrt

Der deutsche Nationalspieler Sami Khedira wird für sein Ansehen und Engagement im Ausland mit dem Publikumspreis "Deutscher Fußball Botschafter" ausgezeichnet. Geehrt werden auch zwei Trainer.

Der deutsche Fußballprofi Sami Khedira von Real Madrid wird während der Verleihung der Auszeichnung Deutscher Fußball Botschafter 2013 per Video zugeschaltet. Khedira hat den Publikumspreis erhalten. (Foto: Daniel Karmann/dpa)

Sami Khedira wurde für die Verleihung zugeschaltet.

Große Ehre für Sami Khedira. Der Mittelfeldspieler von Real Madrid hat den Publikumspreis der Initiative "Deutscher Fußball Botschafter" gewonnen und sich in einer Internetabstimmung gegen zehn weitere deutsche Fußballprofis, die im Ausland spielen, durchgesetzt.

Zur Preisverleihung wurde Khedira zugeschaltet. "Der Preis ist für mich großer Ansporn, den deutschen Fußball weiterhin würdig im Ausland zu vertreten", sagte der deutsche Nationalspieler, dessen Teamkollege Mesut Özil ebenfalls zu den Nominierten zählte. Ausgezeichnet wurden auch die ehemaligen Trainer Holger Obermann und Dettmar Cramer.

Obermann setzt sich gegen Klinsmann durch

Der Titel des "Deutschen Fußball Botschafters 2013" ging an Holger Obermann, der sich gegen Otto Pfister, Michael Weiß, Bernd Stange und Jürgen Klinsmann durchsetzte. Der ehemalige Journalist und Fußballtrainer war im Auftrag des Deutschen Fußball-Bundes unter anderem in Kamerun, Guinea, Gambia, Osttimor, Kuwait und Nepal tätig.

Video ansehen 01:20

Preis Deutscher Fußballbotschafter

Der Träger des Bundesverdienstkreuzes engagiert sich in Sport-Entwicklungshilfe in Krisengebieten, setzt sich für die Förderung des Frauen- und Jugendfußballs ein und unterstützt verschiedene soziale Projekte. Obermann darf sich nicht nur über die Auszeichnung freuen: Zusätzlich erhält er einen Scheck über 1000 Euro für ein Fußball-Nachwuchsprojekt in seinem Tätigkeitsland.

In der Kategorie "Ehrenpreis" fiel die Wahl auf den ehemaligen Fußballer und Fußballtrainer Dettmar Cramer, der in seiner Karriere der Bundesliga unter anderem Cheftcoach des FC Bayern München war und im Ausland mehrere Vereine und Nationalmannschaften z.B. in Saudi-Arabien, Japan und Griechenland trainierte.

Schirmherr Rudi Gutendorf

Der ehemalige Fußball-Trainer Dettmar Cramer erhält den Ehrenpreis während der Verleihung der Auszeichnung Deutscher Fußball Botschafter 2013. (Foto: Daniel Karmann/dpa)

Dettmar Cramer bekommt den Ehrenpreis.

Weltweit sind deutsche Fußballer oder Trainer in Vereinen oder bei Nationalmannschaften tätig und gelten damit als Vorbilder und Imageträger. Die Initiative "Deutscher Fußball Botschafter" ehrt Fußballer oder Fußball-Trainer, die Deutschland im Ausland repräsentieren, und würdigt deren Engagement mit der jährlichen Preisverleihung in den drei Kategorien "Deutscher Fußball-Botschafter", Ehrenpreis und Publikumspreis. Das positive Image von Deutschland im Ausland soll so weiter gestärkt werden. Schirmherr ist Rudi Gutendorf, der als Trainer 55 Mannschaften auf fünf Kontinenten trainierte.

Die Jury ist unter anderem mit kicker-Herausgeber Rainer Holzschuh, der Managerin der Frauen-Nationalmannschaft, Doris Fitschen, und Deutschlands Ehrenspielführer Uwe Seeler hochkarätig besetzt. Die Initiative wird unter anderem vom Goethe-Institut, der Deutschen Akademie für Fußballkultur und der Deutschen Welle unterstützt.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema