1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Kultur

Safranski erhält Thomas-Mann-Preis

Der renommierte Thomas-Mann-Preis geht in diesem Jahr an den Bestseller-Autor Rüdiger Safranski. Ausgezeichnet wird damit ein philosophisch fundiert und unterhaltsam schreibender Autor.

Der Schriftsteller und Literaturwissenschaftler Rüdiger Safranski wird mit dem diesjährigen Thomas-Mann-Preis geehrt, wie die Kulturstiftung der Hansestadt Lübeck heute bekannt gab. Lübeck ist die Geburtsstadt von Literatur-Nobelpreis-Träger Thomas Mann. Der renommierte Preis ist mit 25.000 Euro dotiert und wird jedes Jahr von der Stadt Lübeck zusammen mit der Bayrischen Akademie der Schönen Künste an einen herausragenden deutschsprachigen Schriftsteller verliehen.

Safranski wird aktuell für seine „eindringliche Erinnerungsarbeit“ geehrt, wie die Jury in ihrer Begründung formuliert. Seit drei Jahrzehnten schreibt er international beachtete Biographien über berühmte Philosophen und Geistesgrößen, zuletzt eine ausgezeichnete Abhandlung über das Leben von Goethe.

Auch mit Schopenhauer und Nietzsche, die für Thomas Mann schon damals wichtige Bezugspersonen waren, hat sich Rüdiger Safranski ebenfalls intensiv literarisch beschäftigt. Der 69-jährige Autor erhielt in diesem Jahr schon mehrere hochdotierte Preise. Den Thomas-Mann-Preis bekommt er vor allem für seine besonders verständliche Form des biografischen Schreibens, die – so die Jury – einer großen Leserschaft die Begegnung mit dem philosophischen und literarischen Erbe der deutschen Geistesgeschichte ermöglicht.

Die Preisträger des Thomas-Mann-Preises der letzten Jahren waren: die Schriftstellerin Juli Zeh (2013), der Schriftsteller Thomas Hürlimann (2012) und die Autoren Christa Wolf, sowie Jan Assmann (2011). Die Preisverleihung für 2014 findet am 7. Dezember in Lübeck statt.

hm/ag (epd/boersenblatt.det)

Die Redaktion empfiehlt