1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Safe für Scheidungspapiere der zukünftigen Kronprinzessin

Ein Gericht nahe Madrid hat sich einen 600 Kilogramm schweren Safe zugelegt, damit die Scheidungspapiere der angehenden Kronprinzessin nicht in falsche Hände gelangen. Wie die Zeitung "El Mundo" am Samstag (10.1.) berichtete, ließ sich das Justizministerium den neuen Sicherheitsschrank für das Bezirksgericht in Arganda del Rey 2.000 Euro kosten. Ein Richter hatte reklamiert, es gebe keinen sicheren Platz für die Akten über den Scheidungsprozess von Letizia Ortiz, der Braut von Kronprinz Felipe.

Die frühere Nachrichtensprecherin des spanischen Fernsehens hatte 1998 den Lehrer und Autor Alonso Guerrero geheiratet, nach nur einem Jahr wurde die Ehe jedoch wieder geschieden. Die Dokumente liegen in Arganda del Rey südlich von Madrid. Wie "El Mundo" berichtete, fürchtet der Richter, brisante Akten könnten gestohlen werden oder gar in die Hände sensationshungriger Reporter gelangen - was unangenehme Schlagzeilen für die Königsfamilie nach sich ziehen könnte.

Die Hochzeit von Felipe und Letizia Ortiz soll am 22. Mai stattfinden. Der Kronprinz, der am 30. Januar 36 Jahre alt wird, ist das jüngste der drei Kinder von König Juan Carlos und Königin Sofia. Als einziger Sohn ist er gleichwohl der erste Anwärter auf den Thron.

  • Datum 10.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4XuV
  • Datum 10.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4XuV