1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Saeb Erekat: USA und ihre Partner sollen Israel stärker unter Druck setzen

Palästinensischer Chefunterhändler im Interview mit DW-RADIO

"Kein anderes Land hat UN-Resolutionen so oft ignoriert wie Israel. Es wird Zeit, dass die USA und ihre Partner Israel stärker unter Druck setzen." Das sagte Saeb Erekat, Chefunterhändler der Palästinenser, in einem Interview mit dem Englischen Programm von DW-RADIO. Mit ihrem Veto im UN-Sicherheitsrat habe die US-Regierung in der vergangenen Woche kontraproduktiv gehandelt; ihr Ziel, "langfristig das Entstehen eines israelischen und eines palästinensischen Staates zu fördern, wird dadurch nicht erreicht". Nach Auffassung Erekats dient der Sperrzaun im Westjordanland lediglich dazu, "den Palästinensern Land wegzunehmen".

Der Politiker, der zum engsten Kreis der palästinensischen Führung zählt, unterstrich erneut die Rolle Deutschlands bei den Friedensbemü-hungen im Nahen Osten. "Deutschland steht für Frieden zwischen Israelis und den Palästinensern. Es ist gegen Gewalt und gegen jüdische Siedlungen auf palästinensischem Gebiet." Erekat im deutschen Auslandsrundfunk weiter: "Wir brauchen mehr Länder wie Deutschland, die den Mut haben, Palästinenser und Israelis wieder zusammenzubrin-gen."

23. Oktober 2003
207/03

Diese Pressemitteilung und mehr unter: www.dw-world.de/presse