1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Nahost

Saddam-Prozess nach chaotischen Szenen vertagt

Nach chaotischen Szenen ist am Montag (13.2.2006) der Prozess gegen den irakischen Ex-Präsidenten Saddam Hussein und sieben seiner ehemaligen Getreuen vertagt worden. Saddam behauptete, er sei gegen seinen Willen in den Gerichtssaal geschleppt worden. Er schrie "Nieder mit Bush!" und "Gott ist groß, lang lebe der Irak!". Dem Richter Rauf Raschid Abdul Rahman, der dagegenhielt, rief er zu: "Schande über dich, Rauf!". Der Prozess wurde auf Dienstag vertagt.

Saddam und die sieben Mitangeklagten waren dem Prozess seit einer Auseinandersetzung mit den neuen Vorsitzenden Richter Abdul Rahman ferngeblieben. Am Montag saßen sie alle wieder auf der Anklagebank. Sie müssen sich in dem ersten Verfahren des Sondertribunals für die Verbrechen des alten Regimes wegen der Hinrichtung von 148 Bewohner der schiitischen Kleinstadt Dudschail im Jahr 1982 verantworten.

  • Datum 13.02.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7ykX
  • Datum 13.02.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7ykX