1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Sachsen LB gerettet

Die Zukunft der schwer angeschlagenen sächsischen Landebank ist vorerst gesichert. Nach einem zwölfstündigen Verhandlungsmarathon einigten sich Sachsen und Baden-Württemberg auf die Übernahme der Finanzrisiken, wie Sachsens Ministerpräsident Georg Milbradt (CDU) am Donnerstag in Dresden erklärte. Sachsen übernimmt demnach beim Verkauf der Sachsen LB an die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) eine Bürgschaft von 2,75 Milliarden Euro - das ist ein Fünftel des Landeshauslhalts. Finanzexperten begrüßten die Übereinkunft. Derweil müssen auch in Nordrhein-Westfalen womöglich die Steuerzahler für Fehlspekulationen ihrer Landesbank aufkommen.