S04 erkämpft sich drei Punkte | Fußball | DW | 17.02.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bundesliga

S04 erkämpft sich drei Punkte

Zittern bis zur letzten Sekunde: Schalke rettet gegen die TSG den Sieg über die Zeit. Der FC Bayern dreht mal wieder eine Partie. Köln und der HSV sind dem Abstieg sehr nah - der Liveticker zum Nachlesen!

SCHALKE - HOFFENHEIM 2:1 (2:0)
WOLFSBURG - BAYERN 1:2 (1:0)
KÖLN - HANNOVER 1:1 (1:1)
FREIBURG - BREMEN 1:0 (1:0)
HAMBURG - LEVERKUSEN 1:2 (0:1)

------------

Der FC Schalke 04 hat im Rennen um die Europapokalplätze einen wichtigen Sieg gefeiert. Im Duell der jüngsten Trainer in der Fußball-Bundesliga setzte sich das Team des 32-jährigen Domenico Tedesco gegen die Mannschaft des zwei Jahre jüngeren Julian Nagelsmann 1899 Hoffenheim 2:1 (2:0) durch. Mit dem Sieg verbesserte sich Schalke auf den fünften Tabellenrang und vergrößerte den Vorsprung auf die neuntplatzierten Hoffenheimer auf sechs Punkte. Thilo Kehrer in der elften Minute und Breel Embolo (28.) erzielten am Samstagabend die Tore für die Gelsenkirchener. Andrej Kramaric traf für Hoffenheim (78.).

Noch nicht genug vom Fußball? Dann erleben Sie doch noch mal die Spiele in unserem Liveticker!

ABPFIFF

90.+7 Minute: GELBE KARTE für Hoffenheims BENJAMIN HÜBNER.

90.+5 Minute: WECHSEL zum Zeitsschinden. BASTIAN OCZIPKA kommt für ALESSANDRO SCHÖPF. 

90.+4 Minute: Die nächste GELBE KARTE. Diesmal trifft's Hoffenheims PAVEL KADERABEK.

90.+2 Minute: GELBE KARTE für GUIDO BURGSTALLER, der gegen Vogt voll durchzieht bis zum Schluss. Rot wäre hier auch vertretbar gewesen.

90. Minute: Nach einem Kopfball von Uth verlängert Baumann das Leder über die Latte. Die Ecke kann Hoffenheim aber nicht nutzen.

83. Minute: S04-Trainer Tedesco WECHSELt zum zweiten Mal. ARMINE HARIT, der unter der Woche einen Infekt hatte, ersetzt Torschütze BREEL EMBOLO.

81. Minute: Schalkes Goretzka hat den Ball zentral in der Hälfte der Hoffenheimer und wird nicht angegangen. Links und rechts gehen jeweils Mannschaftskollegen mit. Er zögert zunächst, dann zieht der Nationalspieler und baldiger Bayern-Profi ab. Knapp am rechten Pfosten vorbei.

78. Minute: TOR ⚽ - Hoffenheim flankt von der linken Seite und Naldo ist nicht nah genug bei ANDREJ KRAMARIC, der den Ball ins Tor köpft - das Anschlusstor! Geht hier noch was für die Gäste?

75. Minute: Der erste WECHSEL bei Schalke. FRANCO DI SANTO wird durch MARKO PJACA ersetzt.

74. Minute: Hoffenheims Kramaric versucht es mit einem Schuss. Aber auch der ist nicht platziert genug. Fährmann kann den Ball locker fangen.

70. Minute: Gute Chance für Hoffenheim. Szalai drischt den Ball jedoch übers Tor. Aber Hoffenheim traut sich endlich mal was.

69. Minute: GELBE KARTE für LEON GORETZKA.

67. Minute: Der dritte und letzte Wechsel bei Hoffenheim: NADIEM AMIRI muss raus. LUKAS RUPP bekommt seine Chance.

67. Minute. Burgstaller lupft im Strafraum den Ball über den Gegner und schießt dann - am langen Pfosten vorbei. Tollle Aktion des Österreichers!

63. Minute: Schalke nun mit zwei Offensivaktionen hintereinander. Zunächst tankt sich Caligiuri auf der rechten Seite hartnäckig durch und komt sogar kurz vor dem Tor zum Schuss. Aber der Ball landet direkt in den Armen von Baumann. Dann gibt es noch einen Vorstoß über Embolo. Aber das dauert alles viel zu lange.

58. Minute: Der zweite WECHSEL bei Hoffenheim: ROBERT ZULJ ist jetzt für den gelbbelasteten ERMIN BICAKCIC im Spiel.

57. Minute: Nach einer Ecke von links verlängert Burgstaller den Ball mit der Hacke. Aber Baumann macht die kurze Ecke zu.

Fußball Bundesliga Schalke 04 TSG 1899 Hoffenheim (Reuters/L. Kuegeler)

Er glänzt heute mit einigen artistischen Einlagen: Der Schalker Profi Guido Burgstaller

55. Minute: GELBE KARTE für KEVIN VOGT, der Goretzka unsportlich wegräumt.

53. Minute: Hoffenheims Trainer nutzt die überraschende Pause für eine WECHSEL: NICO SCHULZ kommt raus, STEVEN ZUBER ist jetzt auf dem Rasen. Wird nun endlich mal wieder Fußball gespielt?

53. Minute: Nach einigen Minuten wird das Spiel nun mit einem neuen Linienrichter fortgesetzt. Das heißt, es gibt einige Minute Nachspielzeit.

48. Minute: An einer Seitenlinie knickt der Linienrichter ganz böse mit dem Knöchel um. Er muss behandelt und ersetzt werden. Das dauert ein wenig.

WIEDERANPFIFF

Da hat Schalke die Gäste aber mal ordentlich überrannt: Wegen dessen aggressivem Gegenpressing kam Hoffenheim gar nicht ins Spiel. Durch ein frühes Tor durch Thilo Kehrer (11. Minute) und dem Blackout von Hoffenheims Kevin Vogt, das Breel Embolo ausnutze (28.), geht Schalke mit einer 2:0-Führung in die Pause. Ein weiteres Tor von Embolo wurde mit Hilfe des Video-Assistenten wegen Abseits für nichtig erklärt. Die TSG wirkt total verunsichert. Schafft Hoffenheims Coach Julian Nagelsmann seine Truppe wieder aufzurichten? 

HALBZEIT

45.+1 Minute: In der Nachspielzeit hat Hoffenheim noch eine Torchance, aber diese nutzen sie nicht. 

43. Minute: Jetzt mal ein Torschuss von Hoffenheim. Bicakcic zieht aus 20 Metern ab. Aber der Ball ist nicht platziert genug. Baumann kann ihn leicht parieren.

42. Minute: GELBE KARTE für ERMIN BICAKCIC für ein eher harmloses, taktisches Foul an Burgstaller.

32. Minute: Das zweite Gegentor kassiert Hoffenheim, als es gerade mal besser ins Spiel fand. Schalke wirkt sehr souverän und selbstbewusst.

28.  Minute: TOR ⚽  - schon wieder BREEL EMBOLO und diesmal zählt es. Was für ein Aussetzer von Hoffenheims KEVIN VOGT. TSG-Torwart Baumann passt außerhalb des Strafraums auf der rechten Seite auf einen Teamkollegen. Der passt quer auf Vogt, der vor dem Strafraum ebenfalls quer spielen will. Sein Ball blockt Embolo ab und schiebt ihn ins leer Tor, da Baumann noch fast auf der Höhe der Eckfahne ist. Was für Slapstick-Tor!

Fußball Bundesliga FC Schalke 04 vs TSG 1899 Hoffenheim Tor 2:0 (Imago/Jan Huebner)

Hat bereits zweimal gejubelt, aber nur ein Tor von ihm zählte bisher: Breel Embolo

24. Minute: Langsam findet Hoffenheim besser ins Spiel und bringt auch mal Schalke in Bedrängnis. Aber die letzten Bälle sind noch zu ungenau. 

19. Minute: Schalke macht hier weiterhin ordentlich Druck. Die Gäste wirken überrascht ob des heftigen Pressings und finden selbst kaum mal Lücken, um vor das Schalker Tor zu kommen.

14. Minute: Der Ball zappelt im Netz, aber das Tor zählt nicht. Hoffenheim vertändelt auf der eigenen rechten Seite Höhe Strafraum den Ball und Schalkes BREEL EMBOLO geht in den Strafraum und schießt Baumann durch die Beine. Das ist ja einfach. Aber der VIDEOASSISTENT greift ein: Wegen Abseits des Schweizers zählt das Tor nicht. 

13. Minute: GELBE KARTE für Hoffenheims NICO SCHULZ, der gegen Schöpf zu spät kommt und ihn am Bein trifft. 

11. Minute: TOR ⚽ - und die Ecke wird zum Tor. Zunächst klärt Hoffenheim mit dem Kopf. Goretzka köpft den Ball zurück und THILO KEHRER springt am höchsten und nickt ein. 

11. Minute: Da holt di Santo aber mal einen raus: Aus 18 Metern zieht er ab und Torwart Baumann lenkt den Ball gerade noch über die Latte. Ecke für Schalke.

7. Minute: Schalke mit einem hohem Pressing. Die S04-Elf versucht, den Gegner so erst gar nicht ins Spiel kommen zu lassen. Bisher funktioniert das ganz gut.

5. Minute: Die erste Torchance für die Gastgeber. Nach einem Freistoß verlängert Naldo per Kopf. Aber TSG-Profi Vogt kommt vor Burgstaller an den Ball. Die Ecke aber ist harmlos.

ANPFIFF

18:22 Uhr: Beide Teams haben dasselbe Ziel: Sie wollen im europäischen Wettbewerb spielen. Champions League wäre das Sahnhäubchen für beide. 

18:15 Uhr: Schalkes NABIL BENTALEB steht heute nicht mal im Kader, obwohl dessen Alternativen McKennie und Meyer verletzungsbedingt bzw. gelbgesperrt fehlen. Harit ist ebenfalls nach einem Infekt noch nicht fit, sitzt nur auf der Bank und Pjaca hat Knieprobleme. Dennoch bleibt S04-Trainer Tedesco hart: Der Algerier hat sich offenbar unsportlich verhalten: Die Klubverantwortlichen und auch größere Teile der Mannschaft sind mit dem derzeitigen Verhalten des Mittelfeldspielers offenbar nicht einverstanden.

18:09 Uhr: Beide Teams sind zuletzt in der Tabelle etwas nach unten gerutscht. Aus den vergangenen sechs Bundesligapartien holte Schalke nur einen Sieg (2:0 in Stuttgart). Zuletzt gab es zwei Niederlagen gegen Bremen und in München. Hoffenheim hat zwar das letzte Spiel gegen Mainz gewonnen, davor blieb die TSG aber fünf Spiele sieglos.
Schalke: Fährmann. Nastasic. Goretzka. Di Santo. Stambouli. Caligiuri. Burgstaller. Kehrer. Schöpf. Naldo. Embolo.
Hoffenheim: Baumann, Kaderabek, Bicakcic, Grillitsch, Schulz, Amiri. Uth. Hübner. Vogt. Kramaric. Szalai.

18:00 Uhr: Herzlich Willkommen zurück zum DW-Liveticker: das Abendspiel. Der FC Schalke 04 empfängt die TSG Hoffenheim. Oder auch: Der Tabellensechste (34 Puntke) gegen den -neunten (31).

------------

Spitzenreiter und Fußball-Rekordmeister FC Bayern München hat beim VfL Wolfsburg 2:1 (0:1) gewonnen. Damit siegte das Team von Trainer Jupp Heynckes am 23. Spieltag der Bundesliga auch im zehnten Liga-Spiel hintereinander. Seit zehn Partien ohne Sieg ist dagegen der Hamburger SV. Vor heimischer Kulisse unterlagen die Hanseaten Bayer Leverkusen 1:2 (0:1) und liegen mittlerweile sechs Punkte hinter einem Relegationsplatz. Leverkusen schob sich mit dem Sieg zumindest bis Sonntag wieder auf Rang zwei. Tabellenletzter bleibt der 1. FC Köln, der im Heimspiel gegen Hannover 96 nicht über ein 1:1 (1:1) hinauskam. Der FC trennt mittlerweile neun Punkte von Platz 16. Luft zu den Abstiegsplätzen verschaffte sich dagegen der SC Freiburg, der Werder Bremen 1:0 (1:0) besiegte. 

ABPFIFF 

17:30 Uhr, KOE - H96: Tor in Köln - das aber nicht zählt.  Risse flankt von der rechten Seite und der eingewechselte Claudio Pizarro fliegt zum Ball und köpft ein. Ganz Köln jubelt. Aber nur 30 Sekunden: Der Schiedsrichter nimmt das Tor zurück. Risse stand zuvor ganz knapp im Abseits. Ist das bitter für den Tabellenletzten.

17:20 Uhr, WOB - FCB: ELFMETER und TOR für die Bayern in letzter Minute. Itter hält Robben am Arm fest - vollkommen unnötig. Diesmal macht es ROBERT LEWANDOWSKI - und er macht ihn rein. Partie gedreht.

17:15 Uhr, SCF - SVW: ELFMETER, der nächste für Freiburg. Zuvor hätte Bremen einen bekommen können, aber nicht müssen, der für Freiburg ist jetzt aber ganz klar einer. JANIK HABERER setzt den Ball vom Punkt allerdings ganz knapp nebens Tor.

17:10 Uhr, WOB - FCB: Die letzten zehn Minuten. Kann Wolfsburg hier den Punkt retten? Mittlerweile ist Lewandowski für Torschütze Wagner auf dem Rasen. Und er mag ja bekanntlich den VfL....

16:58 Uhr, HSV - B04: TOR ⚽ - das Anschlusstor für den HSV.  Leverkusens Torschütze Havertz verliert den Ball in der eigenen Hälfte. ANDRÉ HAHN wird geschickt, der setzt sich gegen Henrichs durch und netzt ein.

16:55 Uhr, WOB - FCB: TOR ⚽ - jetzt aber: der FC Bayern München gleicht aus.  Lewandowski-Ersatz SANDRO WAGNER köpft einen Konter bzw. einen Pass von Robben ins Tor ein. 

16:53 Uhr, KOE - H96: Hannovers Sané sieht die Gelbe Karte für ein Einsteigen gegen Kölns Torjäger SIMON TERODDE. Er muss sogar mit einer Trage vom Platz runter - das ist ganz bitter für den FC, wenn der beste Kölner Torschütze hier länger ausfallen sollte. Für Terodde ist jetzt Zoller auf dem Platz.

16:42 Uhr: ELFMETER  für die Bayern. Steffen stellt gegen Tolisso seinen Fuß und Körper hin, der Franzose fällt sieben Meter vor dem Tor. ARJEN ROBBEN schießt den Elfmeter halbhoch nach links. Torwart KOEN CASTEELS springt zur Seite, wehrt den Ball gegen den Pfosten ab. Der Ball ist nicht drin. Schlecht geschossen, gut gehalten. Wolfsburg führt weiter mit 1:0. 

16:37 Uhr, HSV - B04: TOR ⚽ - die Abstiegsnot wird immer größer beim HSV. Leverkusen erhöht auf 2:0. Henrichs passt flach von knapp vor der Grundlinie zurück in den Strafraum und KAI HAVERTZ läuft heran und drückt den Ball aus rund acht Metern ins rechte Eck. 

16:36 Uhr, WOB - FCB: Der zweite Torschuss für Wolfsburg. Den Freistoß von halblinker Position tritt Didavi, aber der Ball geht knapp drüber. 

WIEDERANPFIFF 

Der VfL Wolfsburg geht tatsächlich mit der 1:0-Führung durch Daniel Didavi in die Pause. Das wäre nicht die große Überraschung, wenn der Gegner nicht Bayern München heißen würde. Aber ob die Wölfe die Null hinten in der zweiten Halbzeit halten können? Köln hatte kurzzeitig Hoffnung durch das Führungstor durch Yuya Osako, aber Hannovers Torjäger vom Dienst (TvD) Niclas Füllkrug sorgte für den Ausgleich. Freiburg führt durch ein Elfmeter, den Nils Petersen verwandelte. Und Leverkusen profitierte von einem individuellen Patzer des Gegners und einen aufmerksamen Leon Bailey. 

HALBZEIT

16:10 Uhr, HSV - B04: TOR ⚽ - für die Gäste: durch einen individuellen Fehler. Leverkusens Kohr spielt von links in den Strafraum, aber zu unplatziert, der Ball landet bei Santos. Der glaubt, er habe fünf Meter vor dem eigenen Strafraum alle Zeit der Welt, will den Ball in Ruhe stoppen. Aber bevor er den Ball wegspielen kann, hat sich von hinten LEON BAILEY angeschlichen, stibitzt ihm den Ball, geht an Torwart Mathenia vorbei und schiebt zur 1:0-Führung für Leverkusen ein.

16:07 Uhr, WOB - FCB: Bayerns Ribery hat Gegenspieler Steffen mit der Hand im Gesicht weggeschubst. Schiedsrichter Stegemann hat es nicht gesehen, aber der Video-Assistent greift ein. Stegemann schaut sich die Bilder noch mal an und zeigt darauf hin dem Franzosen die Gelbe Karte. Es wird also als Unsportlichkeit und nicht als Tätlichkeit bewertet.

16:06 Uhr: KOE - H96: TOR ⚽ - der Ausgleich. Hannovers Fossum steckt an der Strafraumgrenze auf NICLAS FÜLLKRUG durch. Der läuft genau richtig und zieht flach ab. 

15:59 Uhr: KOE - H96: TOR ⚽ - für Köln. Aber es ist nicht Terodde, der den FC jubeln lässt, sondern YUYA OSAKO. Nach einer Ecke des Nationalspielers Hector kann Hannovers Sane den Ball nicht wegköpfen, er landet beim Japaner Osako. Er lässt nach einer Ecke zwei Gegenspieler stehen und zieht von der linken Seite ins kurze Eck ab zur 1:0-Führung.

15:53 Uhr: SCF - SVW: ELFMETER und TOR ⚽ -  in Freiburg für Freiburg. Johannsson stellt sich einfach ungeschickt im Duell gegen Terrazzino an, und der Deutsche mit italienischer Staatsbürgerschaft fällt im Sechzehner hin. Wer läuft an? Natürlich NILS PETERSEN - sein elftes Saisontor und die 1:0-Führung für Freiburg. 

15:50 Uhr, KOE - H96: Der Karneval ist vorbei. Jetzt beginnt für den FC Köln wieder der Ernst des Fußballs und der heißt: Abstiegsangst. Köln hofft auf Terodde, der in diesem Jahr in fünf Bundesligaspielen fünf Tore erzielt hat - mehr als jeder andere Spieler in der Liga. 

15:42 Uhr, HSV - B04: Hamburgs Mavraj ist ja dafür bekannt, nicht gerade zimperlich zu sein. Hier trifft er Leverkusens Wendell am Knöchel. Der B04-Profi muss behandelt werden. Drei Minuten später muss der 24-jährige Abwehrspieler ausgewechselt werden. Für ihn kommt Henrichs ins Spiel. 

15:39 Uhr, WOB - FCB: TOR ⚽ - und es ist nicht von den Bayern. Wolfsburgs Malli flankt von der linken Seite. Und Didavi setzt sich im Strafraum mit dem Kopf durch. FCB-Torwart Ulreich kommt noch mit den Fingerspitzen dran, aber der Ball ist zu wuchtig. Ärgerlich für die VfL-Ultras, die ja aus Protest wegen zuletzt schlechter Leistung die ersten 19 Minuten und 45 Sekunden außerhalb des Stadions warten.

Fußball Bundesliga VfL Wolfsburg - Bayern München Tor 1:0 (Imago/MIS/C. Müller)

Ein Tor gegen die Bayern bereits nach acht Minuten: Didavi (2.v.l.) schaut seinem Kopfball hinterher


ANPFIFF

SCF - SVW: Zwei Punkte trennen die beiden Teams. Gewinnt Bremen in Freiburg, würde das eine kurzer Duchatmer im Abstiegskampf sein, die Freiburger dagegen würde in das Abstiegsstrudel geraten können - eine brisante Partie.
Freiburg: Schwolow. Söyüncü. Gulde, Abrashi. Höler. Terrazzino. Stenzel. Petersen. haberer. Koch. Günter.
Bremen: Pavlenka. Augustinsson. Delaney. Kainz. Johannsson. Kruse. Veljkvoic. Moisander. Gebre Selassie.

HSV - B04: Große Abstiegssorgen beim Hamburger Sportverein. Mickrige 17 Punkte, vorletzter Tabellenplatz, der letzte Sieg ist neun Spiele her. Und heute? Leverkusen hat zuletzt überraschend gegen Hertha BSC verloren. Gibt's heute ein Trotzreaktion?
Hamburg: Mathenia - Mavraj, Papadopoulos, van Drongelen - Sakai, Gideon Jung, Walace, Santos - Salihovic - Arp, Kostic.
Leverkusen: Leno - Retsos, Jedvaj, Sven Bender, Wendell - Kohr, Aranguiz - Brandt, Bailey - Havertz, Volland

WOB - FCB: Unter Trainer Martin Schmidt hat Wolfsburg drei mal gewonnen, elf Mal Unentschieden gespielt und vier mal verloren. Die Erwartungen an den VW-Werksklub sind natürlich andere als diese Statistik und Tabellenplatz 13. Und heute ist ausgerechnet der FC Bayern zu Gast. Sehr unwahrscheinlich, dass die Wölfe hier als Sieger vom Platz gehen. Die Fans protestieren gegen die zuletzt so schwachen Leistungen: die Ultras wollen die 19 Minuten und 45 Sekunden draußen bleiben. 

Bei den Bayern spielt erstmals seit dem 22. November wieder Thiago, der verletzt war. Trainer Jupp Heynckes gönnt zudem Lewandowski, Müller und Kimmich eine Ruhepause, sie sitzen vorerst auf der Bank.
Wolfsburg: Casteels. Bruma. Malli, Didavi. Origi. Mehmedi. Guilavogui. Jung. Arnold. Knoche. Itter.
Bayern München: Ulreich, Wagner, Süle, Thiago, Ribery, Martinez, Robben, Rafinha, Bernat, Rudy, Tolisso.

KOE- H96: Der Tabellenletzte hat einen der zwei Aufsteiger zu Gast: Hannover. H96 hat aber mal ganz locker 18 Punkte mehr und ist zufriedener Tabellen-Neunter, während Köln allein zehn Punkte zum Relegationsplatz fehlen.
Köln:Horn - Sörensen, Mere, Heintz, Hector - Höger, Salih Özcan - Risse, Jojic - Terodde, Osako.
Hannover: Tschauner -  Sorg, Salif Sane, Elez - Korb, Fossum, Schwegler, Ostrzolek - Klaus, Bebou - Füllkrug.

15:00 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker - der 23. Spieltag! Heute gibt es nur vier Nachmittagsspiele und ein Abendspiel, da die Deutsche Fußballliga für die gesamte Saison fünf Montagspiele vorgesehen hat - und eines davon findet an diesem Montag statt.

Die Redaktion empfiehlt