1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Südkorea und EU nehmen Freihandelsgespräche auf

Die Europäische Union will ihre Handelsbeziehungen zu Südkorea deutlich ausbauen. EU-Handelskommissar Peter Mandelson und der südkoreanische Handelsminister Kim Hyun Chong kündigten in Seoul offiziell den Beginn der seit langem geplanten Gespräche über ein umfassendes Freihandelsabkommen (FHA) an. Beide Seiten äußerten sich überzeugt, dass die Liberalisierung des bilateralen Handels zur Stärkung des multilateralen Handelssystems beitragen wird. In Anspielung an die stockenden Welthandelsgespräche sagte Mandelson, die Doha-Runde habe nach wie vor Vorrang, da sie der EU und Südkorea Handelsvorteile verschaffe. Die erste Gesprächsrunde zwischen Handelsdelegationen der EU und Südkoreas ist für Montag bis Freitag in Seoul geplant.

  • Datum 07.05.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/APQF
  • Datum 07.05.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/APQF