1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Afrika

Südafrika: Reporting the World Cup 2010

Es war zweifellos das größte Sportereignis 2010, die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. Und die DW Akademie war dabei, mit einem besonderen TV- und Online-Training vor Ort.

default

Bilder von Hunger, Krankheit und Gewalt prägen weltweit die Berichterstattung über Afrika. Die Teilnehmer des DW Akademie-Trainings "Reporting the World Cup 2010" konnten dazu beitragen, ein anderes Afrikabild zu vermitteln. Die DW Akademie hatte 19 Journalisten, Producer und Kameraleute aus Afrika, Asien, Lateinamerika und dem Nahen Osten zu einem speziellen TV- und Online-Training ins südafrikanische Johannesburg eingeladen.

06.2010 DW-AKADEMIE Afrika Südafrika WM 2010 2

Die Teilnehmer kamen aus Mexiko, Ghana, Kenia, Uganda, Südafrika, Tansania, Syrien, Bhutan und Vietnam. Einen Monat lang berichteten sie unter Anleitung eines sechsköpfigen DW Akademie-Teams über die Ereignisse rund um die Fußball-WM. "Afrika, das ist für viele Journalisten der 'verlorene Kontinent'", sagt Dr. Andrea Rübenacker, die damalige Bereichsleiterin Afrika der DW Akademie. "Wir halten es für wichtig, dass sich unsere Teilnehmer aus Entwicklungs- und Schwellenländern ein eigenes Bild nicht von ganz Afrika, aber immerhin von Südafrika machen können."

Ob von den Straßen, wo Menschen Fußball spielten und feierten, oder aus Gaststätten und Hotels, wo sich Fans versammelten und ihre Mannschaften anfeuerten - die Trainingsteilnehmer berichteten von überall dort, wo die WM abseits der Stadien stattfand. "Ein solches Großereignis ist eine tolle Gelegenheit, um interkulturelle Reporterteams diese internationale Atmosphäre einfangen zu lassen. Die journalistischen Beiträge sind genauso bunt und spannend geworden wie die WM selbst", so Dr. Andrea Rübenacker.

06.2010 DW-AKADEMIE Afrika Südafrika WM 2010 1

Die vor Ort produzierten Fernsehbeiträge wurden auf einem eigens eingerichteten Internet-Portal (africangoals2010.info) eingestellt. Zusätzlich haben die Teilnehmer dort über ihre WM-Erlebnisse gebloggt, sowie Fotos und Audios online gestellt. Diese Online-Plattform betreute die DW Akademie in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Die Beiträge, die während des Trainings entstanden sind, wurden auch den jeweiligen Fernsehstationen der Teilnehmer zur Verfügung gestellt. So konnte das einzigartige, interkulturelle DW Akademie-Training "Reporting the World Cup 2010" auch dem Publikum in Mexiko, Syrien oder Vietnam die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika ein Stückchen näher bringen.

Newsletter

01_02_2012 Themenbild für Newsletter Ansprechpartner für weitere Verwendungszwecke: Sabrina.Tost@dw-world.de

Erfahren Sie mehr über die DW Akademie und abonnieren Sie unseren Newsletter. Einmal im Monat verschicken wir einen Überblick über unsere aktuellen Projekte und Veranstaltungen.