1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Sänger Jim Reeves tot aufgefunden

Der Sänger der 90er-Jahre-Band "Squeezer", Jim Reeves, wurde in einem Berliner Hostel gefunden. Die Polizei ermittelt derzeit wegen Mordes. Genauere Tatumstände sind noch nicht bekannt.

Der 47-jährige Sänger der Eurodance-Band "Squeezer" ist - nach ersten Informationen der Bildzeitung - einer Gewalttat zum Opfer gefallen. Der Name ist bislang nicht von der Polizei bestätigt worden. Die Leiche wurde am Montagmorgen (1.2.2016) in einem Berliner Hostel entdeckt. Laut dem Berliner Kurier habe die Obduktion seine Identität bestätigt.

Am Wochenende soll Reeves mit zwei Hostel-Bewohnern und einem Freund in Berlin unterwegs gewesen sein, schreibt BILD.de. Was genau zur Tatzeit und in den Stunden davor passiert ist, ist allerdings ungeklärt. Die Mordkommission ermittelt wegen "eines Tötungsdeliktes", so die offizielle Polizeimeldung.

Erster Erfolg mit Band "4reeves"

Jimmy Reeves wurde als Jim Nyasani am 30. April 1968 in Köln geboren. Unter seinem Künstlernamen arbeitete er zunächst als Model und begann 1984 dann eine Ausbildung als Musicaldarsteller. Zusammen mit seinen Geschwistern gründete er die Band "4Reeves", Wegbereiter für den späteren deutschen Hip-Hop.

In den 1990er Jahren feierte Reeves mit der Band "Squeezer" große Erfolge. Der Sänger mit den auffällig gefärbten Dreadlocks war immer Mittelpunkt der Pop-Formation. Mehr als fünf Million Tonträger verkaufte die Band weltweit. 1996 landeten sie mit dem Song "Blue Jeans" auch in den europäischen Charts einen Erfolg .

Auch als Model unterwegs

Der Sänger wurde später als Moderator für die Jugendsendung "Lollo Rosso"(WDR) entdeckt. 2009 saß er zusammen mit Ross Antony in der Jury der Casting-Sendung "Village Boys – die große Lips Casting Show", die homosexuelle Boygroups castete. Als Produzent managte er die Schlager-Boygroup "Die Traumprinzen". Auf den Laufstegen der Berliner Fashion Week war Jimmy Reeves auch immer wieder als Model zu sehen, zuletzt 2015.

Sein plötzlicher Tod rief bei seinen ehemaligen Kollegen große Bestürzung hervor. Auf der Facebook-Seite der Band "Squeezer" gab die aktuelle Sängerin ein Statement ab: "Wir alle sind noch immer fassungslos, was passiert ist." Niemand habe "einen solchen Tod verdient", so die Sängerin.

hm/so (stern.de/bild.de/Polizei Berlin)

WWW-Links