1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

RWE und Eon planen Erhöhung der Strompreise

Millionen Haushalte in Deutschland müssen sich zum Jahreswechsel auf deutlich steigende Strompreise einrichten: Zu erwarten sind laut einem Bericht der "Berliner Zeitung" (Samstagsausgabe) Preissteigerungen von bis zu sechs Prozent. Wie die Konzerne Eon und RWE der Zeitung bestätigten, werden in diesen Tagen nahezu alle regionalen Versorgungstöchter der beiden Unternehmen bei den zuständigen Landeswirtschaftsministerien die Genehmigung für Tariferhöhungen zum 1. Januar beantragen. Zur exakten Höhe der angepeilten Preissteigerungen wollten sich RWE und Eon laut 'Berliner Zeitung' noch nicht äußern, da die Daten zuerst den Behörden übermittelt werden müssten. Aus Branchenkreisen verlautete jedoch, dass die Konzerne eine Anhebung von fünf bis sechs Prozent anstreben. Bei RWE sind rund 7,2 Millionen und bei Eon rund acht Millionen Kunden von den geplanten Preiserhöhungen betroffen.

  • Datum 01.10.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7FKW
  • Datum 01.10.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7FKW