1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

RWE fördert Gas in Nordafrika

Deutschlands zweigrößter Energieversorger RWE will in den nächsten Jahren Milliarden in die Gasförderung in Ägypten investieren. Insgesamt werde das Tochterunternehmen RWE Dea rund 2,8 Milliarden Euro für die Entwicklung zweier Gasfelder ausgeben, teilte der Konzern am Montag in Essen mit. Das Vorhaben stelle die bislang größte Einzelinvestition des Förderunternehmens dar. RWE Dea wolle die Gasförderung in den nächsten fünf Jahren verdoppeln. Einen wesentlichen Beitrag dazu sollen den Angaben zufolge die Gasfelder im Nil-Delta rund 40 Kilometer vor der ägyptischen Küste leisten.

Betriebsführer bei der Feldentwicklung ist der britische Energieriese BP. Der wegen der Öl-Katastrophe im Golf von Mexico stark angeschlagene Konzern hält 60 Prozent der Anteile, RWE Dea 40 Prozent.