1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ruth Klüger

Sie überlebte drei Konzentrationslager und hat dennoch die Stärke, über ihr Schicksal zu reden: Die österreicherisch-amerikanische Autorin Ruth Klüger ist bis heute eine wichtige Zeugin der deutschen Zeitgeschichte.

Ruth Klüger wurde 1931 als Kind jüdischer Eltern in Wien geboren und im Alter von zwölf Jahren mit ihrer Mutter in das Konzentrationslager Theresienstadt verschleppt. Ein Jahr später wurde sie in das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau und von dort ins Arbeitslager Christianstadt deportiert. Kurz vor Kriegsende gelang ihr auf einem der sogenannten "Todesmärsche" die Flucht. Bereits zu dieser Zeit begann sie zu schreiben. Weltbekannt wurde sie durch ihre 1992 erschienene Autobiographie "weiter leben. Eine Jugend", die von Lesern und Kritikern wie Marcel Reich-Ranicki gleichermaßen gelobt wurde. Am 27. Januar 2016 sprach Ruth Klüger anlässlich des Holocaust-Gedenktages vor dem Deutschen Bundestag.