1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Veranstaltungen

Russlands Medienmarkt

Bonn – "Russland – Medien zwischen Staatslenkung und Kommerzialisierung" lautet das Thema des ersten "Deutsche Welle Mediendialogs" am Mittwoch, 21. April, um 10 Uhr im Funkhaus Bonn.

default

Der Schwerpunkt der wissenschaftlichen Medienfachtagung liegt auf den ökonomischen und rechtlichen Aspekten der Mediensituation in Russland und ihren Auswirkungen auf den russischen Medienmarkt.

Wegen der Aschewolke können einige Referenten nicht zum „Mediendialog“ kommen. Daher ändert sich das Programm (unten als pdf abrufbar). Statt mehrerer Panels wird es lediglich eines geben. Beginn ist wie geplant um 10 Uhr.

Der Deutsche Welle Mediendialog ist eine neue Veranstaltungsreihe in Kooperation mit der Forschungsstelle für Medienrecht der Fachhochschule Köln, der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Sie richtet sich primär an Wissenschaftler, Politiker, Medienschaffende aus allen Bereichen, Mitarbeiter von Nichtregierungsorganisationen und an Studierende.

Das Programm und das Anmeldeformular finden Sie im Download-Bereich.

Kontakt: DW-Akademie, Tel. 0228/429-3506, annika.jasse@dw-world.de

Downloads

default

Martina Bertram

T +49.228.429-2055 martina.bertram@dw.com