1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW-RADIO

„Russland-Woche“ bei DW-RADIO

Vom 10. bis 12. April findet in St. Petersburg der "Petersburger Dialog" statt. Aus diesem Anlass steht das Deutsche Programm von DW-RADIO eine ganze Woche im Zeichen der deutsch-russischen Beziehungen.

default

Der "Petersburger Dialog" wurde 2001 auf eine gemeinsame Initiative von Russlands Präsident Wladimir Putin und Bundeskanzler Gerhard Schröder ins Leben gerufen. Ein Mal im Jahr treffen sich russische und deutsche Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Kultur und den jungen Eliten - abwechselnd in St. Petersburg und in einer deutschen Stadt.

Das Ziel des Dialogs: Die Verständigung zwischen Deutschland und Russland fördern, die beiderseitige Zusammenarbeit in allen Bereichen der Gesellschaft vertiefen und Vorurteilen in der Wahrnehmung des jeweils anderen Landes entgegenwirken.

Anlässlich des "Petersburger Dialoges 2003" führt die Deutsche Welle vom 7. bis zum 13. April eine "Russland-Woche" durch. Für DW-RADIO sind die Reporterinnen Verica Spasovska und Nina Bednarz vor Ort. Sie werden am 11. April im Funkjournal ausführlich über den Höhepunkt der Veranstaltung berichten: den gemeinsamen Besuch der führenden Politiker beider Länder, Wladimir Putin und Gerhard Schröder, in St. Petersburg.

Weitere Programm-Highlights der Woche sind u.a.:

  • Die "DW-Reportage" am 7. April über "Deutsche in St. Petersburg heute".
  • Im "Thema heute" am 8. April beleuchtet Esther Broders die jahrhundertelangen engen Beziehungen zwischen Deutschen und Russen und am 10. April berichtet Karin Jäger über Russland-Deutsche, die Russland verlassen haben, um in der Heimat ihrer Vorfahren ein neues Leben zu beginnen.
  • In "da capo" am 8. April berichtet unsere Moskauer Korrespondentin Ruth Dickhoven über die AIDS-Problematik in Russland: Das soziale Elend und die Perspektivlosigkeit des postsowjetischen Alltags haben die Zahl der Drogenkonsumenten dramatisch ansteigen lassen. Und bis heute gehen die Verbreitung von Drogen und AIDS Hand in Hand.

    • Am 11. April um 13:35 UTC schlagen wir eine Funkbrücke von Köln nach St. Petersburg. Verica Spasovska ist im Gespräch mit Teilnehmern des Dialogs.

      • In der "WISO" stehen vom 7. bis 11. April natürlich die Wirtschaftsbeziehungen beider Länder im Zentrum des Interesses: Dabei geht es u.a. um deutsche Unternehmen, die sich in Russland engagieren.

        • Die Ausstellung «300 Jahre St. Petersburg: Russland - offen für die Welt», die in dieser Woche auf dem Messegelände unter dem Berliner Funkturm gezeigt wird, und das "Bernstein-Zimmer – die Geschichte, der Streit, das Ende, die Bedeutung" sind zwei Themen aus dem täglichen Angebot des Kulturreports.
          • Um Russland als diesjähriges Gastland auf der Frankfurter Buchmesse dreht sich auch alles im "Literaturmagazin" am 8. April. Um das Spannungsverhältnis zwischen katholischer und orthodoxer Kirche geht es u.a. in "Gott und die Welt am 9. April.

            • "Deutsch-singende Russen – Russisch-singende Deutsche" werden im "Weltempfänger" am 13. April zu hören sein. Gast bei Matthias Klaus im Studio ist Anastassia Boutsko von der russischen Redaktion. Weitere Musiksendung wie das "Musik-Thema" am 7. April sowie "Klassik und mehr" am 8. April stehen ebenfalls im Zeichen der "Russland-Woche".

              • In der Funkjournal-Reihe "mittendrin.de" werden außerdem täglich Deutsche im heutigen St. Petersburg sowie in Deutschland lebende Russen vorgestellt.

WWW-Links