1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuelles

Russland und Pakistan starten Militärmanöver

Russland und Pakistan wollen am Samstag das erste gemeinsame Militärmanöver seit Ende des Kalten Krieges starten. Was sind die Gründe für die neue Freundschaft?

Ein Kontingent russischer Bodentruppen sei am Freitag in Pakistan zu den zweiwöchigen Übungen eingetroffen, erklärte der pakistanische Generalleutnant Asim Bajwa. Nach einem Bericht der pakistanischen Zeitung "Tribune Express" sollen von beiden Seiten je rund 200 Soldaten an dem Manöver teilnehmen.

Verbesserte Beziehungen zwischen den beiden Ländern

Die Beziehungen von Pakistan zur Regierung in Moskau waren seit dem Einmarsch der damaligen Sowjetunion in Afghanistan 1979 angespannt gewesen. Pakistan verstärkte die Zusammenarbeit mit den USA und unterstützte die afghanischen Freischärler.

Russische Truppen kamen zu Kriegsübungen in Pakistan an

Russische Truppen kommen zu Kriegsübungen in Pakistan an

Die beiden Länder hatten 2014 eine Vereinbarung über militärische Zusammenarbeit beschlossen. Eine verbesserte Zusammenarbeit Pakistans und Russlands deutete sich auch im vergangenen Jahr an, als Pakistan vier russische Kampfhubschrauber vom Typ Mi-35 erwarb.

Auch USA spielen eine Rolle

Mittlerweile haben sich auch die Beziehungen Pakistans zu den USA abgekühlt. Die USA werfen der Regierung in Islamabad vor, islamistischen Taliban-Kämpfern aus Afghanistan Unterschlupf zu gewähren. Pakistan weist die Vorwürfe zurück.

Nach Angaben des pakistanischen Verteidigungs- und Sicherheitsanalysten Hasan Askari zeigt das Manöver "Russlands Wunsch, seine Optionen in Südasien auszuweiten". Dies sei ein "natürliches" Ergebnis der engeren Beziehungen von Pakistans Erzrivalen Indien zu den USA.

chr/fab (rtr, afp)

Die Redaktion empfiehlt