1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Russisches Außenministerium fordert von Ungarn wirksame Schritte zum Schutz des sowjetischen Denkmals in Budapest

Budapest, 20.1.2004, RADIO KOSSUTH, ungar.

Nach Meinung des russischen Außenministeriums schaden die wiederholten Akte von Vandalismus gegen des sowjetische Denkmal in Budapest nicht nur den russisch-ungarischen Beziehungen, sondern in erster Linie Ungarns Ansehen. Das Denkmal am Szabadsag- [Freiheits-] Platz wurde in der Neujahrsnacht, kurz nachdem das Öl, mit dem es im Jahre 2002 begossen worden war, zum größten Teil entfernt war, mit roter Farbe beschmiert.

Das russische Außenministerium erwartet, dass die ungarischen Behörden wirksame Maßnahmen ergreifen, damit das Denkmal wieder in den ursprünglichen Zustand versetzt wird und die Schuldigen gefasst werden, heißt es in einer Erklärung aus Moskau. (TS)

  • Datum 21.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4amZ
  • Datum 21.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4amZ