1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Russische Brennstäbe für Tschechiens Atomkraftwerke

- Russland begleicht damit Teil seiner Schulden

Prag, 20.6.2002, RADIO PRAG, deutsch

Der tschechische Energiekonzern CEZ wird weiterhin russische Brennelemente beziehen. Ein entsprechendes Protokoll mit dem russischen Brennstäbe-Hersteller TWEL wurde am Mittwoch (19.6.) auf dem 6. Wirtschaftsforum in St. Petersburg unterzeichnet. Der Wert des Abschlusses beträgt nach Angaben der Agentur Itar-Tass mehr als 200 Millionen US-Dollar (210,8 Millionen Euro). Die Brennstäbe werden in den Atomkraftwerken Temelin und Dukovany eingesetzt, die von CEZ betrieben werden. Nach diesen Angaben wird Russland die Brennelemente 2002 bis 2006 liefern. Damit soll auch ein Teil der russischen Schulden in Tschechien getilgt werden. Die Holding TWEL, zu der 16 russische Unternehmen gehören, liefert nukleare Brennelemente an 14 Länder, darunter auch Deutschland. (fp)

  • Datum 20.06.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2R9K
  • Datum 20.06.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2R9K