1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europa aktuell

Rumänien: Kahlschlag in den Karpaten

Ganze Wälder werden in Rumänien illegal abgeholzt. Eine lasche Forstpolitik begünstigt den Kahlschlag. Die Anwohner haben deshalb immer öfter mit Überschwemmungen zu kämpfen.

Video ansehen 06:08

Früher speicherten die Wälder das Regenwasser, jetzt ergießt es sich sinnflutartig in die Dörfer. Nach dem Sturz des rumänischen Diktators Ceausescu ging ein Drittel der Wälder in den Karpaten an Privateigentümer. Die rodeten selbst geschützte Waldflächen oder verkauften sie an Holzunternehmer. Aufgeforstet wurde so gut wie nie. Inzwischen hat der Holzklau fast mafiöse Ausmaße angenommen.