1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Ruhrgebiet gegen Solidarpakt Ost (20.03.2012)

Diskussion um die Verteilung von Hilfsgeldern +++ Auslandsbanken schätzen deutsche Kunden +++ Oldtimer als Wertanlage

ARCHIV - Zahraeder am Stand des Waelzlagerherstellers NKE aus Oesterreich, aufgenommen am 23. April 2009 auf der Hannover Messe in Hannover. Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Juni 2009 zum dritten Mal in Folge verbessert. Die Hoffnung auf ein Ende der Talsohle liess den ifo-Geschaeftsklimaindex von 84,3 auf auf 85,9 Punkte steigen, wie das Muenchner Wirtschaftsforschungsinstitut am Montag, 22. Juni 2009, mitteilte. (AP Photo/Joerg Sarbach) --- FILE - A man is seen through a big bearing at the booth of NKE of Austria at the industrial fair in Hanover, Germany, Thursday, April 23, 2009.Some 6,150 exhibitors from 61 different nations participate in the world's largest fair for industrial technology.(AP Photo/Joerg Sarbach)

Deutschland Wirtschaft Symbolbild Konjunktur IFO

Audio anhören 12:02

Wirtschaft (20.03.2012)

Solidarpakt Ost

Die Oberbürgermeister der hoch verschuldeten Städte im Pott verlangen das vorzeitige Ende des Solidarpakts Ost, der noch bis 2019 laufen soll. Die Lebenssituation sei im Osten teilweise schon besser als im Ruhrgebiet, so die Argumentation.

Auslandsbanken

Kunden aus Deutschland werden auch von ausländischen Banken geschätzt und umworben - und das nicht nur, wegen der hohen Sparquote. Deutschland habe sich in der Krise als Wirtschafts- und Finanzstandort gestärkt, sagen die Auslandsbanken. Deren Verband fordert die Politik auf, den Anlegerschutz zu stärken und die Finanzhäuser an den Kosten der Krise zu beteiligen. Es geht dabei vor allem darum, Vertrauen zurück zu gewinnen.

Oldtimer

Bedingt durch die Finanzkrise legen Anleger ihr Geld wieder in Sachwerte an: in Aktien, Edelmetalle oder Immobilien. Besonders hohe Wertsteigerungen verzeichnen jedoch alte, aber gut erhaltene Autos. Die Oldtimer brachten in den vergangenen zehn Jahren mehr Rendite als Wertpapiere oder Wohneigentum. Kein Wunder, dass sich die Zahl solcher Fahrzeuge in Deutschland seit 2007 um mehr als ein Drittel auf über 380.000 erhöht hat. In Essen findet ab Mittwoch die weltweit größte Messe für Oldtimer-Fahrzeuge statt. Ein Bericht über "Alte Schätzchen" als Wertanlage.

Redakteur am Mikrofon: Klaus Ulrich

Audio und Video zum Thema