Royales Baby: Herzogin Kate bringt drittes Kind zur Welt | Aktuell Europa | DW | 23.04.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Welcome, little Boy

Royales Baby: Herzogin Kate bringt drittes Kind zur Welt

Junge oder Mädchen? Über diese Frage wurde in Großbritannien lange spekuliert. Hunderte Royal-Fans und Journalisten campierten tagelang vor der Geburtsklinik, um einen ersten Blick auf das Baby zu werfen.

Die britische Herzogin Kate hat einen Jungen zur Welt gebracht. Das teilte der Kensington-Palast in London mit. Mutter und Kind seien wohlauf. Der Name des kleinen Prinzen wurde zunächst nicht bekannt gegeben, dafür aber sein Gewicht: 3,8 Kilo. Noch am Abend würden Mutter und Kind das Krankenhaus verlassen, teilte der Palast mit. 

Das Baby ist das dritte Kind von Prinz William und seiner Frau. Prinz William begleitete seine Ehefrau im Auto in das Krankenhaus, das in der Nähe ihres Wohnsitzes liegt. Die Herzogin hatte im St. Mary's Krankenhaus im Londoner Stadtteil Paddington bereits den inzwischen viereinhalbjährigen Prinz George und die bald dreijährige Prinzessin Charlotte zur Welt gebracht. Auch die Ärzte, die sie dort betreuen, waren bereits bei den Geburten der beiden ersten Kinder dabei. Die Geburt war für diesen Monat erwartet worden.

England Prinz William Royal Baby (Foto: picture-alliance/dpa/AP Photo/C. Wigglesworth)

Glücklich verlässt der frischgebackene Papa das Krankenhaus...

Nach der Einlieferung der hochschwangeren Herzogin Kate ins Krankenhaus war die Spannung unter den Royal-Fans auf dem Höhepunkt angekommen. Seit Tagen hatten sie zusammen mit Journalisten vor dem Krankenhaus campiert, um den ersten Blick auf das Baby und die frischgebackenen Eltern zu werfen. 

England Prinz William mit Kindern Royal Baby (Foto: picture-alliance/dpa/empics/Pa Wire/K. O'Connor)

...und holt die zwei Geschwisterchen ab, damit sie ihren kleinen Bruder sehen können

Knapp sieben Stunden nach der Geburt zeigten sich die glücklichen Eltern der Öfffentlichkeit und winkten den wartenden Fans und Journalisten zu. Auch bei der Geburt von Prinzessin Charlotte traten die beiden noch am selben Tag vor die Kameras. Bei Prinz George erst am folgenden Tag. Über das Geschlecht des dritten Kindes von Kate und Prinz William wurde lange spekuliert. Angeblich sollte es auch für die Eltern eine Überraschung werden.

Den Namen vom Opa? 

Das Kind wird den Titel Prinz tragen. Spekulationen über den Namen laufen längst auf Hochtouren. Unter den Jungennamen zählen Arthur, Albert, James und Philip zu den Favoriten. Die Bekanntgabe des Namens könnte einige Tage dauern, bei George und Charlotte musste sich die Öffentlichkeit zwei Tage gedulden.

UK Royal Baby (Foto: Getty Images/J. Taylor)

Die Wetten auf den Namen laufen auf Hochtouren

Die Geburt des Nachwuchses wird mit einer Geburtsanzeige auf einer goldenen Staffelei am Tor des Buckingham-Palastes verkündet, unterzeichnet von den Ärzten des Königshauses. Die Öffentlichkeit wird aber auch über Twitter und die Facebook-Seite des Königshauses informiert.

Wie bei ihren beiden anderen Kindern hatte die 36-jährige Kate zu Beginn der Schwangerschaft unter starker Übelkeit gelitten und musste zunächst viele offizielle Termine absagen. Aus diesem Grund verpasste sie auch die Einschulung ihres Sohns Prinz George.

Begrüßt wird das Baby in der britischen Hauptstadt gemäß der Tradition mit Salutschüssen: 62 vom Tower of London und 41 aus dem Green Park in der Nähe des Buckingham-Palasts. An Regierungsgebäuden im gesamten Vereinigten Königreich wird der Union Jack gehisst.

England Royal Baby (Foto: picture-alliance/dpa/empics/Pa Wire/S. Rousseau)

Die offizielle Mitteilung wird von den Ärzten des Königshauses unterzeichnet

Platz fünf der Thronfolge

Das neue Mitglied des Königshauses verdrängt seinen Onkel, Prinz Harry, von Platz fünf der britischen Thronfolge. Rang eins nimmt weiter Prinz Charles ein. Er ist der älteste Sohn von Königin Elizabeth II.. An zweiter Stelle steht Charles' ältester Sohn William. Ihm folgen seine Kinder George, Charlotte und der jetzt geborene Junge.

Laut britischen Medienberichten ist auch Kates Schwester Pippa schwanger. Die 34-Jährige erwarte ihr erstes Kind, berichtete die Boulevardzeitung "The Sun". Pippa hatte bei Kates und Williams Hochzeit mit einem figurbetonten Brautjungfernkleid für Aufsehen gesorgt. Im Mai 2017 heiratete sie selbst, ihr Ehemann ist der Hedgefonds-Manager James Matthews.

sam/kle (afp, dpa)

Die Redaktion empfiehlt