1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Rowling und der schwule Zauberer

Seit Jahren haben Harry-Potter-Fans gerätselt, jetzt ist es heraus: Erfolgsschriftstellerin Joanne K. Rowling hat den weisen Zauberer Albus Dumbledore als schwul geoutet. Der beliebte Direktor des Zauberinternats Hogwart habe sich als junger Mann vom Charme und den Fähigkeiten seines Freundes Gellert Grindelwald blenden lassen, der eigentlich der dunklen Welt zugetan war, verriet die britische Autorin dem Internetdienst E!online zufolge bei einer Lesung in der New Yorker Carnegie Hall.

Dumbledore hat sein Geheimnis im sechsten Band mit ins Grab genommen. Für Rowling gab es gleichwohl Handlungsbedarf, als sie hörte, dass bei der Verfilmung von "Harry Potter und der Halbblutprinz" eine Beziehung des Zaubermeisters mit einem Mädchen angedeutet werden sollte. Sie habe Regisseur David Yates gleich ein Briefchen geschickt, um ihm die Augen zu öffnen, berichtete Rowling.

Über Dumbledores sexuelle Interessen war im Internet lange und heftig diskutiert worden. "Stellen Sie sich jetzt mal die Fan-Romane vor", flachste Rowling.