1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Rotkreuz-Bewegung billigt Roten Kristall

Das internationale Rote Kreuz hat nach 60-jährigen Verhandlungen israelische und palästinensische Hilfsorganisationen aufgenommen. Neben Rotem Kreuz und Rotem Halbmond wird nun der Rote Kristall als Symbol eingeführt.

default

Ab sofort gelten alle drei Symbole für internationale Sanitätsdienste

Die israelische Partnerorganisation des Roten Kreuzes, Magen David Adom (MDA, Roter Schild Davids), bemühte sich seit den 1930er-Jahren um den Beitritt zur internationalen Rotkreuz-Bewegung. Die 192 Unterzeichnerstaaten der Genfer Konvention und die 183 nationalen Gesellschaften stimmten am 22.6.2006 mit der nötigen Zwei-Drittel-Mehrheit und nach zweitägigen Beratungen für eine Mitgliedschaft der MDA und der palästinensischen Gesellschaft Roter Halbmond.

In Israel sind Krankenwagen und medizinisches Personal mit einem roten Davidstern gekennzeichnet. Weil der jüdische Staat das Rote Kreuz der christlichen Länder ebenso ablehnte wie den Roten Halbmond der islamischen Welt, war dem MDA die Aufnahme in die Rotkreuz-Bewegung bislang verwehrt. Gegen den Davidstern gab es massive Vorbehalte der arabischen Mitglieder. Der Rote Kristall als neues Emblem ist frei von jeder religiösen, nationalen oder kulturellen Assoziation.

Das neue Logo soll nicht nur in Israel selbst genutzt werden, sondern überall dort, wo es Organisationen auf Grund seiner Neutralität den Zugang zu Bedürftigen erleichtern und das Risiko für ihre Mitarbeiter reduzieren könnte. Das internationale Rote Kreuz verspricht sich von der Mitgliedschaft der beiden neuen Gruppen zudem generell eine bessere Zusammenarbeit zwischen Israelis und Palästinensern, die sich im Nahost-Konflikt gegenüberstehen.

Der MDA und die palästinensische Halbmondbewegung hatten bereits Ende 2005 ein Übereinkommen über die gegenseitige Anerkennung ihrer Sanitätsdienste unterzeichnet.

GLOSSAR:

billigen – akzeptieren

sich um etwas bemühen – sich anstrengen, um etwas zu erreichen

nötig – notwendig

kennzeichnen – markieren

ablehnen – nicht akzeptieren

bislang – bisher; bis jetzt

verwehren – verbieten; nicht erlauben

Vorbehalt, der – Zweifel; Bedenken

Emblem, das – ein Zeichen; ein Bild, das für eine bestimmte Sache steht

Logo, das – ein Symbol; Zeichen

auf Grund – wegen

Übereinkommen, das – eine Vereinbarung

Die Redaktion empfiehlt

  • Datum 27.06.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8gMN
  • Datum 27.06.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8gMN